Windows 8 Designkonzept bringt das Startmenü zurück

FixingWindows8

UI-Designer Jay Machalani hat sich auf seinem Blog Gedanken zur besseren Integration von „Modern UI“ und Desktop für Windows 8 gemacht. Herausgekommen ist ein flexibles Startmenü, sowie ein Ansatz, der beiden Konzepten eine gleichberechtigte Existenz ermöglicht.

Die Kritik vieler PC-Besitzer am neuen Betriebssystem klang ungefähr so: „Mein PC ist doch kein Tablet!“ Dadurch, dass der Desktop mit den Classic Apps dem Startbildschirm untergeordnet wurde, fühlten sich vor allem Nutzer ohne Touchscreen in eine ihnen nicht konforme Bedienmetapher gezwängt. Machalani hat nun einen Ansatz formuliert, in dem per Knopfdruck zwischen Startbildschirm und Desktop umgeschaltet werden kann, die beiden Varianten also auf eine gleichberechtigte Ebene gebracht werden. Weiterhin möchte er für den Desktop das Startmenü zurückbringen und als flexibles Informationsfenster im modernen Windows 8 Stil anpassen.

[Transition Simulation on Surface Pro 2]

Witzigerweise will Microsoft das Startmenü tatsächlich zurück nach Windows 8 bringen. Dabei soll zusätzlich das Ausführen von Modern UI Apps als schwebende Fenster im Desktop ermöglicht werden. Außerdem plant das Unternehmen wohl für die Zukunft verschiedene Windows-Versionen, die unterschiedliche Schwerpunkte in der Benutzerführung legen werden. Machalanis Idee, Schreibtisch und Interface gleichberechtigt zu designen, und so sowohl PC-Puristen als auch Tablet-Nutzer zufriedenzustellen, ist trotzdem ziemlich elegant.

[Fixing Windows 8], via [The Verge] / (Bild: Jay Machalani)

gizrank-tablets

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising