Google plant angeblich, in die Chip-Produktion einzusteigen

chip

Wie Bloomberg berichtet, plant Google, seine eigenen Server-Prozessoren herzustellen. Basis dafür soll Technologie von ARM werden.

Der Bericht zitiert eine Quelle, nach der dieser Schritt Google helfen könnte, seine Hardware besser mit seiner Software zu verbinden. Außerdem könnte so die Marktmacht von Intel gebrochen werden, dessen fünftgrößter Kunde Google ist.

Google selbst hält sich noch bedeckt:

„Wir arbeiten aktiv daran, die beste Infrastruktur der Welt aufzubauen. Dies beinhaltet Entwicklung von Hardware (auf allen Ebenen) und Software.“

ARM-basierte Chips sind im mobilen Bereich stark vertreten, den Servermarkt haben sie aber noch nicht durchdrungen. AMD hat bereits angekündigt, ARM-Technologie verwenden zu wollen.

Bereits im August hatte Google Interesse an Chips bekundet – es trat damals einer Gruppe bei, die in Rechenzentren verwendete Technologie lizensiert, darunter auch Prozessoren für Server – aber es bleibt abzuwarten, ob diesem Interesse auch tatsächlich konkrete Handlungen folgen werden.

[Bloomberg via gizmodo.com, Foto: huangjiahui bei flickr.com]

gizrank-tablets

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising