Apple wird laut Analyst 2014 175 Millionen iPhones verkaufen

iphone5s_6

175 Millionen verkaufte iPhones im Geschäftsjahr 2014 - Das ist etwa die Summe, die der Canaccord-Analyst Michael Walkley für den Unternehmensriesen erwartet. Das darauffolgende Jahr könnte sogar noch besser abschneiden.

Das laufende Geschäftsjahr, welches für Apple im September 2014 enden wird, soll beim Thema iPhone laut Michael Walkley ein sehr erfolgreiches werden. Mit etwa 175 Millionen verkauften iPhones könnte das amerikanische Unternehmen einen neuen Erfolgsrekord erzielen. Bereits im Jahr darauf sollen die Zahlen auf 193 Millionen steigen. Mit dieser Angabe korrigierte sich Walkley ein wenig nach oben. Zuvor war er von 171 Millionen und im nächsten Jahr von 186 Millionen verkaufter iPhones ausgegangen.

Zwei Gründe nennt Michael Walkley für seine Vorhersage. Die Umfragewerte von Canaccord Genuity wiesen auf eine sehr hohe Nachfrage des iPhones 5S hin. Diesen Zahlen zufolge ist das iPhones 5S nicht nur bei den vier großen US-Providern ein Verkaufshit, sondern auf der ganzen Welt. Das iPhone 5S wurde laut eines gestern veröffentlichten Berichtes von Counterpoint Research zum meistverkauften Smartphone im September eingestuft. Die Verfügbarkeit des Handys habe sich darüber hinaus verbessert – Apple und seine Zulieferer haben es geschafft, die Herstellung an die Nachfrage anzupassen. In Kürze steht das iPhone 5S kurz vor dem Launch beim chinesischen Mobilfunkanbieter China Mobil. Durch den größten Anbieter der Volksrepublik erwartet Walkley hohe Verkaufszahlen. Bereits letzte Woche gab es Meldungen durch das Wall Street Journal, dass Apple einen Vertrag mit China Mobil abgeschlossen hat. Bisher gab es zwar beidseitig keine Bestätigung, aber auf einer Vorverkaufsseite von China Mobil ist bereits ein iPhone 5S zu sehen.

Ein wenig Skepsis ist bei den Vorhersagen für das Geschäftsjahr 2015 allerdings angebracht. Die geschätzten Zahlen berufen sich in erster Linie auf den Nachfolger des iPhones 5 S, der im kommenden Herbst erscheinen soll. Geht man jedoch davon aus, dass das iPhone 6 ein größeres Update gegenüber dem iPhone 5S bekommen wird und Apple neue Mobilfunkanbieter hinzugewinnen kann, dann wird das Geschäftsjahr 2014 vermutlich übertroffen werden.

[Quelle:zdnet.de]

Tags :
  1. So viel zum Thema” Apple geht den Bach runter, und das kauft ja eh keiner mehr”. :-D
    Solche Sprüche kommen natürlich immer von Leuten, die kein iOS Gerät haben, aber denken, dass sie die großen Experten sind. Wer einmal das Zusammenspiel zwischen iPhone, iPad und Mac erlebt hat, der nutzt nichts anderes.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising