3D-Druck: Ein Haus aus Salz gedruckt

ku-xlarge-2-20

Die Struktur im Bild scheint aus Kunststoff zu sein, doch in Wahrheit ist es Salz, das mit einem 3D-Drucker in diese Form gebracht wurde. Das Verfahren könnte künftig in der Architektur verwendet werden.

Das Startup Emerging Objects hat diese Gebäudestruktur aus Elementen hergestellt, die aus Salz gedruckt wurden. Dabei wird ein 3D-Drucker, der puderförmige Stoffe verarbeitet verwendet.

Das Salzgebilde ist sehr stabil, was auch an den Unterstützungstrukturen liegt, die der Drucker mit anlegt. Der große Vorteil des Verfahrens: Es ist erheblich günstiger als derzeitige Rapid-Prototyping-Anwendungen. Man kann etwa 90 Prozent sparen.

Die Entwickler wollen Wandverkleidungen damit herstellen und freistehende Mauern errichten – natürlich nur im Inneren von Gebäude.

[Via Emerging Objects , gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising