WhatsApp knackt die 400-Millionen-Marke

whatsapp-logo

Mit neuen Kommunikationsformen ist es oft so: wer sie nicht nutzt, kann viel verpassen. Ohne Facebook-Account keine Einladung zur nächsten Party, ohne WhatsApp weniger Kontakte. Denn wer nutzt noch SMS? Offenbar immer weniger Menschen, denn WhatsApp wächst unaufhaltsam.

Die Chat-App für Smartphones hat jetzt verkündet, 400 Millionen aktiver Nutzer zu haben. So viele wie nie zuvor, wie Der Standard berichtet. Und das Ganze hat das Unternehmen erreicht, ohne groß in Marketing investieren zu müssen. “Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem wir keinen Dollar für gezielte Werbung oder Marketing-Kampagnen ausgeben”, sagt Jan Koum von WhatsApp auf dem firmeneigenen Blog. Allein in den letzten vier Monaten wuchs die WhatsApp-Gemeinde dennoch um unglaubliche 100 Millionen Nutzer an.

Diese 12 Tricks machen dich zum WhatsApp-Profi

Bild 1 von 13

Mit diesen 12 einfachen Tricks wirst du zum WhatsApp-Profi!
Hier findest du garantiert Tricks, die du noch nicht kanntest!

Alternativen zu WhatsApp gibt es mittlerweile viele am Markt, darunter solche, die sich ganz dem Datenschutz ihrer Nutzer verschrieben haben. Doch WhatsApp hat mehrere Vorteile gegenüber der Konkurrenz: Anfangs kostenlos, danach schlappe 99 US-Cent pro Jahr. Vor allem aber kann WhatsApp mit der schieren Anzahl seiner User punkten. Denn wer will schon eine Chat-App nutzen, die die Freunde nicht installiert haben?

[via Der Standard]

gizrank-smartphones

Tags :
  1. ich habs wieder gelöscht… jeder empfängt sms auch wenn kein inet verfügbar ist…
    desweiteren kaum gepflegte software und schlechte Sicherheit

    sms flags sind so günstig :)

    1. Du kannst in einer SMS keine Bilder und Videos verschicken, deshalb hinkt der Vergleich ganz gewaltig.
      WhatsApp gefällt mir allerdings auch nicht da es keinen Desktop und Tablet Client gibt.
      Ich habe aus diesem Grund mittlerweile auf Viber umgestellt.

      http://www.viber.com/

  2. telegram ist eine gute alternative. einfache bedienung wie bei whatsapp. ende-zu-ende verschlüsselt und desktop version im anmarsch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising