PornHub 2013 – der etwas andere Jahresrückblick

Arsch po hintern sex porno

Das Jahr geht zu Ende und auch die erotischen Seiten des Internets wagen einen Blick zurück. PornHub hat nun ein ganzes Konvolut an Statistiken zum Surfverhalten seiner Nutzer veröffentlicht. Mit einigen überraschenden Einsichten.

pornhub1

Da wäre zunächst die Tatsache, dass im Winter – bzw. im Sommer auf der Südhalbkugel – mehr auf PornHub gesurft wird als in der warmen Jahreszeit. Nicht allzu verwunderlich, denn wer mag es im Winter nicht kuschelig, wenn auch nur in Zweisamkeit mit Laptop und Tempotaschentuch?

pornhub2

Weniger leicht zu erklären ist hingegen, warum ausgerechnet am Montag besonders viel los ist bei PornHub, am Wochenende jedoch tote Hose herrscht. Pornoschauen als Start in die Arbeitswoche?

pornhub3

Wer surft wie lange auf PornHub? Die Amerikaner offenbar am längsten, mit rund 10 Minuten pro Besuch der Seite. Der deutsche Pornogucker landet hingegen im unteren Durchschnitt, mit etwa 8 Minuten. Ob die Verweildauer unserer amerikanischen Freunde allerdings mit individueller ‚Ausdauer‘ zu tun hat oder einfach damit, dass manch einer sich nicht entscheiden kann, zu welchem Video er sich entspannen soll, sei hier einmal dahingestellt.

pornhub4

Noch wird PornHub vor allem am PC konsumiert – mehr als die Hälfte der Nutzer hält es so. Mobil sind immerhin 40 Prozent unterwegs, wobei hier natürlich nicht geklärt werden kann, ob die Videos auf dem Smartphone zu Hause unter der Bettdecke oder morgens in der U-Bahn konsumiert werden.

[via gizmodo.com]

gizrank-tablets

Tags :
  1. Warum Montags soviel Verkehr auf Pornoseiten herrscht? Vielleicht trifft die Erkenntnis einer Sexdienstleisterin zu, die in Fernseher mal sagte, dass Montags die Puffs mit Migräne geschädigte Ehemänner überfüllt wären. Munkelt man halt so.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising