Moto X: Bambus-Design ab sofort verfügbar, plus: interaktive Printwerbung. Beides teuer.

motox_design_bambus

Ob, und wenn ja, wann das Moto X in Europa erscheint, ist nach wie vor ungewiss. Das ist umso ärgerlicher, kommen die US-Amerikaner doch ab sofort in den Genuss der angekündigten, aber zum Start des Smartphones noch nicht verfügbaren Bambus-Rückseite. Sieht schon ziemlich schick aus.

Eines des stärksten Verkaufsargumente des Moto X ist seine vergleichsweise hohe Individualisierbarkeit. Auf der offiziellen Motorola-Website stehen mehr als 15 Farben zur Verfügung, um die Rückseite des Smartphones zu gestalten und Akzente an Kamera und Knöpfen zu setzen. Ab sofort steht außerdem eine Rückenschale aus Bambus zur Auswahl, die den Preis des Smartphones verdoppelt (von 99 US-Dollar auf 199 US-Dollar, ca. 145 Euro).

Um auf die Personalisierbarkeit des Smartphones aufmerksam zu machen, schaltet Motorola in der kommenden Januar-Ausgabe des US-Magazins eine besondere Anzeige: Auf einer etwas dickeren Seite, hinter der sich etwas Elektronik versteckt, können Leser die Farbe des abgebildeten Moto X per Knopfdruck ändern. Wie das in Aktion aussieht, zeigt das folgende Youtube-Video:

Weitere Infos zum Moto X findet ihr im Mobile-Bereich von Gizmodo.de.

[Motorola via Gizmodo.com]

Geek-Test: Bist du ein Android-Kenner? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Tags :
  1. Schade das das Moto X nicht bei uns erhältlich ist.
    Vielleicht haben wir diemal Glück und bekommen noch eine Europäische Variante.
    Am besten eine mit LCD, denn ich hasse eingebrannte Displays.

    Hier läuft übrigens gerade eine Umfrage zur optimal Display-Größe von Smartphones.
    http://polldaddy.com/poll/7661706/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising