Oppo N1 im CyanogenMod: Verkaufsstart Heiligabend

oppn1

Oppo und Cyanogen Inc verdienen die Anerkennung der Smartphone-Welt. Das Oppo N1 darf sich als erstes von Google bestätigtes Smartphone bezeichnen, welches den CyanogenMod unterstützt.

Vor einigen Tagen wurde über Google Groups bestätigt, dass das Google die CTS und CDD Zertifizierung für das Oppo N1 herausgegeben hat. Für Oppo bedeutet das: Googles Apps und der Play Store dürfen legal genutzt werden. Das dürfte Nutzer des CyanogenMod vor allem erfreuen, denn nun können diese auf dem Oppo N1 auf alle lizenzierten Google Apps zugreifen.

Preise im Mittelfeld

Laut dem chinesischem Hersteller Oppo soll der Verkauf für das N1 am 24. Dezember beginnen. Preise sind noch nicht offiziell bestätigt, doch die Vermutungen lassen auf eine 16 Gigabyte Version für 450 Euro schließen. Für 480 Euro könnte es schon 32 Gigabyte geben.

Technik: Kreativ, aber nicht Außergewöhnlich

Das Erkennungsmerkmal des Smartphones, die 206 Grad schwenkbare Kamera wird mit 13 Megapixel Fotos schießen und kann als Front- und Rückkamera genutzt werden. Das Display wird es mit 5,6 Zoll mit Samsung Galaxy Note 3 und Sony Xperia Z Ultra aufnehmen. Über den Prozessor dürfte auch keiner meckern, denn das Oppo N1 soll einen Snapdragon 600 mit 1,7 Gigahertz und einen zwei Gigabyte Arbeitsspeicher erhalten – für den Preis ist das in Ordnung. UMTS, LTE und GSM sind an Bord. Außerdem wird das Gehäuse aus Aluminium bestehen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising