Laserkanone röstet Fleisch

screenshot_03

Was macht ihr gefährliches in eurer Freizeit? Radfahren? Eishockey? Fußball? Patrick Priebe baut Lasergewehre. Sein neuestes Exemplar sieht aus, als stamme es aus Halo und verbrennt Fleisch, Glas, Papier und ist mit einem kleinen Ziellaser ausgestattet.

Priebes neuestes Wunderwerk ist ein ungefähr 6 kg schweres Alugewehr mit einem 7 Watt-Infrarotlaser, der zwar keine Drohne vom Himmel holen kann, aber rohes Fleisch verbrennt. Auch Glas, Papier und öhnnliches ist vor seiner neuen Waffe nicht sicher. Mit einem kleinen 2-Millitwatt-Laser kann man das Ziel vorher markieren, damit nicht auf einmal etwas getroffen wird, was unbeschädigt bleiben soll.

Auf einem LCD wird angezeigt, wie warm das Kühlwasser des Lasergewehrs ist. Priebe hat an dem guten Stück rund 250 Stunden gearbeitet.

[Via Gizmag, gizmodo.com]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising