CNC-gefrästes Fertighaus wird per LKW-Anhänger ausgesetzt

ku-xlarge-17

Das ÁPH80 ist ein aus Beton mit einer CNC-Fräse hergestelltes Fertighaus aus einer nordspanischen Fabrik. Es wurde von Architekt Camino Alonso entworden und ist 9 x 3 Meter groß. Vom LKW-Anhänger aus kann es mit einem geeigneten Kran innerhaln von 20 Minuten aufgestellt werden.

Das ÁPH80 soll mit möglichst wenig Aufwand in praktisch jeder Gegend aufgestellt werden können. Es ist von vornherein mit allen notwendigen Anschlüssen ausgestattet und besteht aus einer Kombination mit Küche und Wohnzimmer sowie Bad mit Dusche und einem Schlafzimmer samt Bett. Wahlweise kann es aber auch mit einem zweiten Schlafzimmer geliefert werden und auch andere Kombinationen sind denkbar.

Das Haus besteht aus Zementplatten, mit einer CNC-Maschine bearbeitet wurden und nach einem Nut- und Federsystem ineinander greifen. Das Haus ist aber kein einfacher Plattenbau sondern so gut isoliert, dass es ohne Klimaanage auch in Madrid aufgebaut werden kann. Und das will etwas heißen.

[Via gizmodo.com]

Tags :
  1. …ist doch immer wieder erstaunlich, welch heimelige Sachen aus Beton gebaut werden können, wenn man erstmal Dach, Dachrinnen, Fensterüberstände und sonstigen Schnickschnack weglässt. – Das ist kein Haus, sondern ein Wohnbunker oder Wohncontainer oder Wohnbox.

  2. Innen hui, aussen pfui. Erstaunlich, was man aus Drehteile machen kann. Gefallen würde es mir nicht. Es sieht doch von aussen irgendwie wie ein Baugruppen Fertighaus aus. Zudem würde die Wärmeisolation wohl nicht so schön sein.

    1. Zitat:
      „Das Haus ist aber kein einfacher Plattenbau sondern so gut isoliert, dass es ohne Klimaanage auch in Madrid aufgebaut werden kann. Und das will etwas heißen.“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising