Der metallische Kern eines toten Planeten als Ziel für Asteroiden-Bergbau

Smashup

In der letzten Zeit sind immer häufiger Pläne zum Asteroiden-Bergbau aufgetaucht. Warum aber einen gewöhnlichen Asteroiden besuchen, wenn der solide und magnetische Metallkern eines Planeten in unserem Sonnensystem kreist?

Das Objekt heißt 16 Psyche und wurde von Linda Elkins-Tanton vom Carnegie Institute als mögliches Missionsziel vorgestellt. Die Zusammensetzung des Asteroiden mit einem Durchmesser von 200 Kilometern und 90-prozentigem Eisen- und Nickelanteil ist der unserer Erde sehr ähnlich, nur die weicheren, äußeren Schichten wurden bei Zusammenstößen mit anderen Asteroiden bereits abgetragen.

Wenn der Metallkern tatsächlich einmal flüssig war, ist er wahrscheinlich auch stark magnetisch. Elkins-Tanton beschreibt den Asteroiden so auch als kleinen Kühlschrankmagnet im All. Die Magnetkraft könnte auch das Design eines Raumschiffs oder Satelliten beeinflussen, mit dem die metallische Welt besucht würde.

Eine Mission dorthin wäre die einzige Möglichkeit für die Menschheit, den Kern eines Himmelskörpers zu besuchen, so Elkins-Tanton. Wir könnten mehr über die Grundbausteine von Planeten in den ersten Millionen Jahren des Sonnensystems lernen.  [New Scientist, Bild: AP]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising