Facebooks Android-App fordert mehr Rechte nach Update

facebook social calling

Das neueste Update der Facebok-App für Android-Systeme fordert zusätzliche Rechte der Anwender ein. Die App verlangt nun auch Zugriff auf SMS/MMS oder will selbstständig Kalendereinträge hinzufügen.

Das jüngste Update der Facebook-App für die Android-Oberfläche fordert weitreichende Rechte der User ein. Nun möchte die Anwendung Zugriff auf vertrauliche Informationen und vorhandene Kalendereinträge haben, MMS/SMS lesen, ohne das Wissen der User Kalendertermine hinzufügen oder verändern und E-Mails selbstständig an Gäste senden. Keine anwenderfreundliche Option, zumal Google erst mit dem letzten Android-Update die Möglichkeit genommen hat, einzelnen Apps auch verschiedene Rechte zu verweigern. Die ersten Nutzer fragten sich bereits per Twitter ob sie Facebook vorsorglich schon mal ihre Tan-Liste zur Verfügung stellen sollen. Selbst Facebook räumt ein, dass einiges beängstigend klingt.

Ein Reddit-Nutzer, der sich als Facebook-Entwickler bezeichnet, ist hingegen der Meinung, dass das alles halb so wild sei. In einem Posting erklärt er, wofür das soziale Netzwerk diese Rechte benötigt und das Android schließlich keine abgestufte Rechtevergabe mehr erlaube. Lesezugriff auf die SMS braucht die App um im Rahmen der Zwei-Faktor-Authentifizierung versendete SMS zur Identifizierung selbst auswerten zu können. Ähnlich ist es mit dem Kalender: Wenn Facebook-Events mit dem Google-Kalender synchronisiert werden sollen, dann wird diese Zustimmung gebraucht. „Unglücklicherweise heißt das bei Android, dass Apps auch Termine eintragen und ändern können. Auch das Einladungen und Updates von deinem E-Mail-Account an die Teilnehmer verschickt werden können“ so der Entwickler und verweist auf eine Informationsseite, auf der Facebook die genaue Nutzung der Rechte erklärt. Wer diese Rechte nicht einräumt, kann mit einem Android-Smartphone die Facebook-App nicht mehr nutzen.

[Quelle:zdnet.de]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising