Amazon.de meldet ebenfalls Rekordumsatz im Weihnachtsgeschäft

Amazon Kindle Paperwhite hinten

Amazon Deutschland hat die Zahlen seiner US-Mutter zum diesjährigen Weihnachtsgeschäfts ergänzt und den 15. Dezember als Tag der Spitzenbestellungen ausgegeben. Mit mehr als 53 Bestellungen pro Sekunde, 4,6 Millionen auf den ganzen Tag verteilt.

Amazon ist weiterhin eine der gefragtesten Anlaufstellen im Weihnachtsgeschäft. Das ganze Jahr über konnte man in den Medien lesen, dass der US-Konzern viele neue Projekte plant. Ein eigenes Smartphone, dass vielleicht sogar kostenlos sein sollte oder eine Mini-Drohne, die die Bestellungen binnen 30 Minuten ausliefert. Aber im Kerngeschäft des Online-Unternehmen läuft es weiterhin angemessen. Die Rekordsumme wurde allerdings nur „weltweit“ ausgesprochen. Die Nachfrage von ZDnet, ob in Deutschland ebenfalls ein Rekord an Bestellungen erzielt worden sei, wurde mit der Bitte um Verständnis nicht beantwortet.

Amazon.com betonte die Erfolge mit der Abo-Mitgliedschaft „Prime“ und Amazon.de verwies speziell auf seinen Evening-Express-Service. Mit diesem Angebot konnten einige Kunden am 24. Dezember um 6 Uhr bestellen und das Geschenk am Abend noch unter den Weihnachtsbaum legen. In einigen Punkten wurden die Damen-Geschenke von denen für Herren verdrängt. Beispielsweise wurden dreifach so viele Rasierer für Männer bestellt, als Epilatoren für Damen. Auch weitaus mehr Aftershaves als Damen-Parfums gingen in den bekannten Amazon-Kartons ihren Versandweg. Ebenfalls konnten Halsketten, sowohl für Männer als auch Frauen, die Krawatten ablösen. Beliebtestes Buch war „Gregs Tagebuch 8 – Echt übel“ und beim Thema Musik wurde Robbie Williams „Swings Both Ways“ auf Platz eins gekauft. Im Bereich DVD und Blu-Ray wurde der Film „Ich – einfach unverbesserlich 2 (Original: Despicable me 2“ am häufigsten gekauft. Dahinter kommen „Ostwind“ und die sechste Staffel von „The Big Bang Theory“. Eine kleine Überraschung gab es bei den Spielen „Just Dance 2014“ wurde mehr gekauft als „Fifa 14“ Die neue Spielekonsole Playstation 4 landete insgesamt auf Rang 3 und in Form eines Bundles auf Rang 4. Insgesamt wurde die Wertung der Einkäufe vom 1. November bis zum 18. Dezember gezählt – mit oder ohne Geschenkverpackungen.
Habt ihr auch fleißig bei Amazon Weihnachtsgeschenke geshoppt oder doch lieber klassisch durch die Einkaufspassagen- und Zentren?

[Quelle:zdnet.de]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising