Warum so viele Galaxien so aussehen

eso3738

Dieses Bild der Spiralgalaxie ESO 373-8 wurde mit dem Hubble Teleskop gemacht und zeigt eine 25 Millionen Lichtjahre entfernte Galaxie, deren Form so vertraut erscheint: flach, dünn und lang gestreckt. Aber warum sehen Galaxien so aus? Die NASA hat die Antwort. Und die dreht sich um die Gesetze, durch die aus einer Teigkugel eine flache Pizza wird.

Hier die Erklärung der NASA:

Drehen Sie sich mit ausgestreckten Armen und Beinen in einem Bürostuhl. Ziehen Sie Arme und Beine langsam nach innen und legen Sie sie an den Körper an. Fällt Ihnen etwas auf? Sie sollten sich jetzt schneller drehen. Dieser Effekt ist durch die Erhaltung des Drehimpuls bedingt und gilt auch bei Galaxien.

Diese Galaxie begann ihr Leben als gigantischer Ball langsam rotierenden Gases. Als der Ball kollabierte, drehte er sich immer schneller, bis sich – wie bei in der Luft gedrehtem Pizzateig – eine Scheibe bildete. Alles was oben und unten aus der Reihe tanzte, wurde wieder angezogen, wodurch dieses stromlinienförmige Gebilde entstand.

Der Drehimpuls wird immer erhalten – sei es bei einer sich drehenden galaktischen Scheibe in 25 Millionen Lichtjahren Entfernung oder bei einem Astronomen oder Möchtegern-Astronomen in einem Bürostuhl. [NASA]

Tags :
  1. Genau. Und das ist auch der Grund, warum wir bald auf einer Scheibe leben.
    Der Planet muss gestoppt werden, sonst brauchen wir schon wieder neue Schulbücher.
    Ganz fixe Jungs, diese Nasakerle. Ja glaubt jemand denn wirklich bei einer
    Bauzeit von 30 Millijarden für ein unendliches Universum hätte man auch noch Zeit für ein individuelles Design von Galaxien! Mann, wie weltenfremd kann man denn sein?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising