G Flex: Biegbares Smartphone von LG kommt am 10. Februar nach Deutschland

gflex

Am 10. Februar erscheint das G Flex von LG in Deutschland. Das biegbare Smartphone mit gekrümmtem Display wird vorerst exklusiv über den Netzanbieter Vodafone erhältlich sein. Laut Medienberichten sei eine Vorbestellung bereits ab dem 20. Januar möglich, über Preise und Vertragskonditionen ist derzeit noch nichts bekannt.

Bereits seit Ende 2013 steht das LG G Flex im asiatischen Raum zur Verfügung. Im Gegensatz zu Samsung (Galaxy Round) plant LG eine Distribution auch in Europa – in Deutschland startet das Android-Smartphone mit gebogenem Display, das tatsächlich in kleinem Maße biegbar ist, am 10. Februar exklusiv bei Vodafone. Es verfügt über ein sechs Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.280 mal 720 Bildpunkten. Im Inneren finden sich ein Snapdragon 800-Prozessor, 2 Gigabyte RAM und 32 Gigabyte Speicher, der via microSD-Slot erweiterbar ist. Für eine ausreichende Akku-Laufzeit sorgt eine 3.500 Milliamperestunden-Batterie.

Über den Preis für Deutschland ist bisher noch nichts bekannt, ebenso wenig über mögliche Vertragskonditionen. Umgerechnet kostet das LG G Flex in Korea, wo es bereits seit November 2013 erhältlich ist, rund 700 Euro.

[golem.de, connect.de]

gizrank-smartphones

Tags :
  1. Ein Display zu biegen ist vielleicht nicht allzu dumm bei den aktuellen Größen von 5″+.
    LG hat es wenigstens richtig gemacht, da die Vertikale mit dem Daumen immer schwerer zu meistern ist. Samsung hat es auf der horizontalen gebogen, was in meinen Augen totaler schwachsinn ist. Da hat kein ausgebildeter Ingenieur mal 2 sekunden nachgedacht. Aber alles in allem: total überteuert!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising