CES2014: Samsung Galaxy NotePRO 12.2 [Video]

Samsung Galaxy NotePRO 12.2

Samsung erweitert sein Tablet-Sortiment mit hochauflösenden Pro-Modellen. "Pro" soll hier Programm sein und den Fokus auf das Arbeiten legen. Mit einer neuen Benutzeroberfläche und einem gut ausgearbeiteten Office Sortiment steigt nun auch Samsung in den Business Tablet Markt ein.

Die neue Pro-Reihe von Samsung umfasst aktuell vier Modelle. Die Neuvorstellungen auf der CES in Las Vegas nennen sich Galaxy NotePRO 12.2, Galaxy TabPRO 12.2, TabPRO 10.1 und TabPRO 8.4. Alle Tablets lösen mit 2560 mal 1600 Bildpunkten auf und übertreffen damit Apples iPad Air. Wir waren auf der Messe von der gestochen scharfen Auflösung und dem Fokus auf Arbeiten sehr angetan und haben uns das Galaxy TabPro 12.2 einmal näher angesehen.

Im Interview mit Maria Mahler erhaltet ihr einen ersten Eindruck zum Samsung Galaxy NotePRO 12.2:

Als Betriebssystem kommt das aktuelle Android 4.4 KitKat mit Samsungs neuer Benutzeroberfläche Magazine UX zum Einsatz. Wie das Galaxy Note 10.1 (2014) oder das Galaxy Note 3 besitzen die Pro-Tablets ein Kunststoffgehäuse und eine Rückseite aus Kunstlederimitat. Die Bildschirmgröße der 12,2-Zoll-Modelle orientiert sich an klassischen Zeitschriften, wodurch Nutzer Inhalte wie digitale Magazine annähernd im Originalformat betrachten können.Samsung Galaxy NotePRO 12.23

Die Pro-Tablets werden wie beim Note 3 von Samsungs hauseigenem Achtkern-Prozessor Exynos Octa 5 mit 1,9 beziehungsweise 1,3 GHz (Wi-Fi-Variante) oder Qualcomms Snapdragon-800-CPU mit 2,3 GHz (LTE-Version) angetrieben. Die 12-Zoll-Modelle verfügen über 3 GByte RAM, die zwei kleineren Varianten über 2 GByte. Der interne Speicher der 12-Zoll-Tablets ist wahlweise 32 oder 64 GByte groß. Die Speicherkapazität lässt sich bei allen vier Modellen über einen MicroSD-Kartenslot um bis zu 64 GByte erweitern. Die Stromversorgung übernimmt beim Samsung Galaxy NotePRO 12.2 ein 9500-mAh-Akku.

Für Fotos und Videos hat Samsung bei allen vier Geräten eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite mit Autofokus und LED-Blitz verbaut. In der Front sitzt eine 2-Megapixel-Webcam für Videochats.Samsung Galaxy NotePRO 12.22

Alle Neuvorstellungen sind jeweils als LTE- oder WiFi-Modelle erhältlich. In einigen Regionen wird Samsung auch 3G-Varianten anbieten. Das Samsung Galaxy NotePRO 12.2 bietet laut den technischen Daten nur 21 MBit/s beim Herunterladen. Welche Ausführungen hierzulande erhältlich sein werden, steht noch nicht sicher fest.

Weiterhin verfügen alle Modelle über einen IR-Blaster, der es ermöglicht, die Tablets auch als Fernbedienungen für einen Fernseher zu verwenden. Zur Ausstattung gehören zudem GPS, Glonass, Bluetooth 4.0 und USB 3.0 (NotePRO und TabPRO 12.2) respektive USB 2.0 (TabPRO 10.1 und 8.4). Das Galaxy NotePRO 12.2 lässt sich wie mittlerweile üblich auch mit dem beiliegenden S Pen bedienen.

Ein absoluter Schritt in die richtige Richtung war die Entscheidung zu einer eigenen Office-Reihe. Die Ableger von Microsofts Word, Powerpoint und Excel funktionieren wie die Originale und sind auf den Touchscreen optimiert worden. Getauft wurden sie von Samsung auf Hcell (Excel), Hword (Word) und Hshow.

Und auch die hauseigene Tastatur liefert einen absoluten Mehrwert beim Arbeiten. Diese verfügt über ein gut integriertes Touchpad und besteht aus Aluminium. Das Schreiben fällt beim Samsung Galaxy NotePRO 12.2 besonders leicht, da dank der 12 Zoll auch die Tastatur größer ausfällt.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tags :
    1. Jau….die windows ui hat s mir bei touchoberflächen auch angetan. Top notch das ganze!!!
      Nur ohne vernünftige software hat das „pro“ in diesem fall doch n sehr großen beigeschmack für mich.
      Jetzt noch bitte painter,poposshop, mudbox oder zbrush für android, und dann….. vllt….

      1. Dem kann ich nur zustimmen – Ich habe jetzt seit drei Monaten ein Windows Phone und muss sagen, dass es von iPhone über Android für mich das bisher beste Nutzerinterface hat.

        1. Optimal wären Tabletts und Smartphones mit 2 Betriebssystemen…
          Windows und Androide (Dualboot).
          Windows für Nutzung von konservativen Software.
          Android wegen den Innovationen von Google.

          Bei Smartphones kenne ich Nichts geeignetes direkt von Hersteller.
          Man kann aber selbst auf den Smartphone HTC HD2 gleichzeitig Windows und Android installieren, und diese abwechselnd starten.
          Anleitungen gibt es im Netz. Und auf Ebay bieten Einige solche Umrüstung für ca. 15 € an.
          Bei Tabletts kenne ich nur 2 Geräte, mit Windows und Android, leider nur im überteuerten HiEnd Preisbereich, und mit anderen Nachteilen.
          „Eierlegendewollmilchsau“ fehlt bisher leider !

          Viellicht können Andere hier weitere Alternativen nennen ?

  1. Dieser Samsung Produkt setzt weiteren Innovations- Vorsprung / Abstand, zu den Rest der sich mühenden Mitbewerber.
    Besonders im Business Bereich.
    Und ist sogar eine starke Antwort auf Microsoft Tablett.
    Gefallt mir.

    Noch besser wäre es mit Windows und Androide (Dualboot).
    Windows für Nutzung von konservativen Software.
    Android wegen den Innovationen von Google.

      1. Der davor stehender Kommentar vom: „ 10 Jan 2014, 23:35 „
        stammt von einen Identitätsdieb, der meinen Namen / Account hier schon öfter missbraucht hat!
        >
        Daher folgt aus diesen aktuellen Anlass die folgende Information:
        Es gibt ein mal den echten SELL,
        und einen oder mehrere Apple / iPhone süchtige Idioten,
        die SELLs- Account hier irgendwie gekapert haben, und durch schwachsinnige Kommentare versuchen zu verunglimpfen.
        >
        Der echter SELL schreibt oft kritische Kommentare zu üblen Praktiken von Apple, z.B.:
        Restriktionen und Bevormundung von Apple User,
        Überteuerte nicht kompatible Apple Produkte,
        fehlende Innovationen bei Apple,
        Ausspähen von Apple- User, inklusive Vasallendienste und Weiterleitung der Userdaten an NSA,
        Apple Produktion zu Sklavenlöhnen (Lohnkosten nur ca. 1 % von VK),
        über den künstlichen Apple Hype, der immer noch so viele Blöde anlockt,
        und einigen weiteren üblen Praktiken von Apple…,
        wobei diese blöden Apple Opfer manchmal etwas satirisch aufgezogen werden (lol),
        An diesen Tenor kann jeder denkender Leser den echten SELL erkennen.
        >
        Dagegen wurden die schwachsinnigen und verunglimpenden Kommentare, durch verzweifelte Apple-Boy- Idioten erstellt,
        die unfähig sind gegen die kritischen Kommentare und Fakten des echten SELLs, u.a. zu Apple- Produkten,
        etwas mit Sachargumenten zu entgegnen zu können. Primitive Apfel- Gehirne eben…
        >
        Deswegen kapperten diese diese Apple- Boy Idioten, den Account von SELL, und versuchen, mit verunglimpfenden, schwachsinnigen, beleidigenden Kommentaren, den Account von SELL zu verunglimpfen. Damit disqualifizieren diese Apple Idioten sich selbst, bezeugen deren Unfähigkeit mit Sachargumenten zum entgegnen, und schaden letztendlich dem Apple Logo und den übrigen Appleianer. (lol)
        Jeder denkender Leser kann die gefakten Kommentare der Apple- Boy- Idioten an den Tenor- Merkmalen, wie schwachsinnig, verunglimpfend, beleidigend erkennen.
        >
        Die Leser können bei Bedarf, selbst die Apfel süchtigen Boys, z.B. diese Marc-o-s dazu befragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising