Elektrische Stimulation bei Schlafapnoe : eine Art Autopilot zum Atmen

atmen_schlatapone

Nächtliche Atmenaussetzer, sogenannte Schlafapnoe, lösen ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkte oder Schlaganfälle aus. Eine veröffentlichte Studie zeigt nun, wie eine elektrische Sonde die Symptome um 70 Prozent mindern kann.

Wer an Schlafapnoe leidet, hat ein erhöhtes Risiko für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt. CPAP-Masken, die therapeutisch über Nacht getragen werden, sind unkomfortabel und werden deshalb von vielen Patienten abgelehnt. Im „New England Journal of Medicine“ wurde jetzt eine Studie veröffentlicht, nach der eine im Hals implantierte, elektrische Sonde die Symptome um 70 Prozent reduzieren kann. Als eine Art Autopilot stimuliert diese direkt die Mundbodenmuskulatur und ermöglicht so die Atemwege in der Nacht freizuhalten.

Wie beim Schrittmacher am Herzen, ist auch hier das Gerät am Brustkorb unter der Haut implantiert, wobei die Sonde durch den Hals hoch zur Mundbodenmuskulatur zieht. Ein Sensor zwischen der 4. und 5. Rippe registriert die Atembewegungen des Brustkorbs und sendet dementsprechend Signale zu den Muskeln am Zungengrund. Durch die Stimulation kommt es zu einer Muskelkontraktion, welche die Atemwege offen hält und eine normale Atmung in der Nacht ermöglicht. Das Gerät kann von den Patienten mit einer Fernbedienung ein- bzw. ausgeschaltet werden.

In einer 12-monatigen Studie mit insgesamt 126 Schlafapnoe-Patienten konnten Symptome wie verlangsamte und aussetzende Atmung um fast 70 Prozent reduziert werden. Die Hoffnung bei Schlafapnoe-Patienten ist folglich riesig, auch wenn Forscher davor warnen, dass die Therapie nicht für jedermann erfolgsversprechend ist. Es ist fraglich, inwiefern korpulente Patienten oder solche mit ungünstigen anatomischen Verhältnissen im Bereich des weichen Gaumens von dem Schrittmacher profitieren können. Die Patienten mit implantieren Schrittmacher stellen von nun an nicht nur ihr Handy in den Schlafmodus wenn sie zu Bett gehen.

[Quelle:gizmodo.com]

Tags :
  1. Der Artikel ist wirklich super für Leute die sich mit der Schlafapnoe nicht so gut auskennen. (: Ich persönlich leide auch unter Apnoe und starkem Schnarchen, aber zum Glück brauch ich kein CPAP Gerät, weil mit dem könnte ich überhaupt nicht schlafen. Bei mir hilft in der Nacht eine Schnarchspange und eine Gaumenspange als Mittel gegen Schnarchen. (:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising