Das ist das neue Terminal des Flughafen von Mumbai

Es war beinahe drei Jahrzehnte her, seit Mumbais Flughafen renoviert wurde – eine lange Zeit für eine Stadt, die ein so extrem hohes Bevölkerungswachstum erfuhr. Diesen Freitag wurde ein neues, 1.5 Milliarden Euro teures Terminal eröffnet.

Das Terminal 2 wurde vom New Yorker Studio Skidmore, Owings and Merrill entworfen, die auch schon die Flughafen von San Francisco und Singapur gestalteten. Das neue Terminal wartet mit modernstem Design und unzähligen Kunstwerken auf, darunter ein drei Kilometer langes Wandgemälde voll mit Bollywoodstars und mehr als 1.000 Kronleuchter in Lotusblütenform.

Außerhalb des Terminals befindet sich ein 120 Hektar großer Slum. Viele seiner Einwohner sind abhängig vom Müll, der im Flughafen und den rundherum liegenden Hotels entsteht. In einem New Yorker Artikel von 2009 beschrieb Katherine Boo die Situation:

Die Grundstoffindustrie ist hier die Sammlung des Flughafenmülls zum Recycling – eine Arbeit, die sich durch die Globalisierung der Märkte und Indiens steigendes BIP ein wenig verbessert hat. In den vergangenen fünf Jahren gab es genug Wasserflaschen, Ohrhörer, Diet Coke Dosen, benutzte Tamponapplikatoren, Batterien und Ausgaben von VOGUE India, um den Großteil der Familien über die Armutsgrenze der Weltbank zu hieven, die in Indiens Städten aktuell bei 22 Rupien pro Tag liegt.

India Pilots Strike

Um das Terminal zu bauen, mussten Teile des Slums umgesiedelt werden. Unproblematisch lief das nicht ab. Da sich einige der Anwohner wehrten, verzögerte sich der Bau um einige Zeit. Viele Stimmen kritisierten den Bau des Terminals, auch aufgrund des finanziellen Ungleichgewichts im Land – das besonders jetzt am Kontrast von Flughafen und den umliegenden Wohnsiedlungen sichtbar wird. [NPR, Bilder: AP/Rajanish Kakade und Dhiraj Singh]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising