Motorola Moto X erscheint im Februar auch in Deutschland

So sieht das Moto X aus.

Das neue Android-Flaggschiff aus dem Hause Motorola: Ab Februar wird das Moto X auch bei uns erhältlich sein. Es kommt für 399 Euro in die Läden und verspricht eine Akkulaufzeit von 24 Stunden bei gemischter Nutzung.

Mobilfunk- und Systemhersteller Motorola bringt im Februar das Motorola Moto X auch nach Deutschland. Bisher war es nur in den USA, Kanada und in Lateinamerika erhältlich. Das im August 2013 vorgestellte 4,7 Zoll-Mobilfunkgerät mit vorinstalliertem Android 4.4.2 KitKat soll in Deutschland 399 Euro kosten. Hierzulande vertreiben es Größen wie Amazon, Media Markt, Expert, O2, Saturn oder Sparhandy.de.

Nach der Übernahme durch Google ist das Moto X das erste Smartphone, dass Motorola herausbringt. Bereits zum Start in den USA war klar, dass es technisch mit den Oberklassegeräten wie Apples iPhone oder Samsungs Galaxy S4 nicht mithalten konnte. Allerdings gab es Punkte bei der Anpassungsfähigkeit. Beispielsweise konnten Käufer auf der Webseite Moto Maker die Gehäusefarbe- und Material wählen oder eine Signatur eingravieren lassen. Allerdings bleibt dieser Service vorerst noch Kunden aus den USA vorbehalten. In Europa gibt es das Moto X ausschließlich in Schwarz oder Weiß.

Technisch kommt das Gerät mit folgenden Punkten: Es umfasst einen 1,7 GHz schnellen Qualcomm-Prozessor mit zwei Kernen und Adreno-320-GPU, 2 GByte RAM (Arbeitsspeicher) und 16 GByte internen Speicher, der sich nicht erweitern lässt. Allerdings bekommen die Käufer ein Jahr lang 50 GByte Onlinespeicher bei Google Drive kostenfrei. Das AMOLED-Display mit 4,7 Zoll hat eine Auflösung von 720p. Die Konkurrenz wie das aktuelle Google-Smartphone Nexus 5 bieten bei ähnlicher Auflösung jedoch Full-HD, also 1080p, an. Das Moto X wiegt 130 Gramm und misst 12,9 mal 6,5 mal 1,04 Zentimeter. Bei der Akkulufzeit verspricht der Hersteller eine Laufzeit von bis zu 24 Stunden bei gemischter Nutzung.

[Quelle:zdnet.de]

Tags :
  1. schlechere Pixeldichte, meines erachtens schlechterer Prozessor (S4Pro vs. Snapdragon 400) und kostet das doppelte wie das Moto G. Warum sollte ich mir dieses Smartphone kaufen? Die minimal bessere Cam? Oder weil Made in USA? Das wird kräftig floppen…

  2. “Die Konkurrenz wie das aktuelle Google-Smartphone Nexus 5 bieten bei ähnlicher Auflösung jedoch Full-HD, also 1080p, an. ”
    Der Satz ist ungefähr vom gleichen Kaliber wie folgender, den ich leider schon ein paar mal lesen musste:

    “Mein Ipad hat einen richtig toll scharfer Display, der ist egal wie viel man Texte zoomt, immernoch scharf!”

  3. Über die Anpassungs- und Individualisierungsmöglichkeiten des Moto X hätte ich mich sehr gefreut. Schade! Sowohl das Stock Android wäre für mich ein Kaufgrund gewesen. Jetzt hoffe ich noch auf die Realisierung des Projekts „Ara“ von Motorola.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising