Sotschi: Kinetische Fassade bei den Olympischen Spielen

Gizmodo_Praktikant_24.08.10

Das eigene Gesicht auf einer etwa 6 mal 8 Meter großen "Pin-Screen"-Fassade? Wer in diesem Jahr nach Sotschi zu den olympischen Spielen reist, dem könnte genau das passieren.

Wer dieses Jahr zu den Olympischen Spielen nach Sotschi reist, könnte ein Gesicht der Winterspiele 2014 werden. Nach Entwürfen des Britischen Architekten Asif Khan wird vor Ort eine riesige, etwa 6 mal 8 Meter messende, kinetische “Pin-Screen”-Fassade namens “MegaFace” aufgebaut, welche zuvor gescannte Gesichter von Besuchern anzeigen wird.
Die kinetische Wand wird eine Pavillon-Seite des russischen Unternehmens MegaFon zieren und wird sich am Eingang des Olympiaparks befinden. Sie besteht aus über 10.000 Aktuatoren, die bis zu zwei Meter ausgefahren werden können.

So sollen in einer Dauerschleife alle 20 Sekunden dreidimensionale Profile von jeweils drei Besuchern an der Wand erstellt werden. Insgesamt werden etwa 170.000 Profile während der Olympischen Spiele gezeigt. Jeder Besucher soll einen Link zugesendet bekommen, um sein eigenes Relief entstehen und schmelzen zu sehen.

[Quelle:gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising