Die unberührte Schönheit Neuseelands

neuseeland

Manchmal fragt man sich, ob man die wunderbare Schönheit der Natur verpasst, wenn man eingesperrt in einer Großstadt und vor dem heimischen Computer lebt. Hier finden sich atemberaubende Eindrücke, die bei einer dreimonatigen Reise durch Neuseeland gedreht wurden.

Ich gehöre zu der Gattung Mensch, der die Natur als eine Selbstverständlichkeit betrachtet und sich nicht sonderbar viel im Freien aufhält und regeneriert. Ich laufe gerne durch die Stadt, gehe gerne in Bars oder auch zum Essen im Zentrum. Quietschende Reifen, Sirenen die durch die Straße jagen, feuchter Dunst der durch mein Gesicht zieht – genau das ist es, woran ich mich gewöhnt habe. Doch dann sehe ich dieses wunderbare Video (natürlich an meinem Computer zuhause – wo sonst) und wundere mich ob ich nicht etwas großartiges auf dieser Welt verpasse. Vermutlich ist dem so. Vielleicht geht es dir genauso?

Das Video „The Waters of Greenstone“ auf der Plattform Vimeo wurde von Nathan Kasko während einer dreimonatigen Rundreise auf der Südinsel Neuseelands gedreht. Es sind atemberaubende Aufnahmen die einem wunderschöne Einblicke in die unberührten Landschaften in den Nationalparks von Neuseeland geben. Gedreht wurde in den Catlins, im Fiordland, in Queenstown, am Mount Aspiring, Mount Cook und Arthurs Pass, sowie im Castle Hill Reservat. Auch wenn die Reise ans andere Ende dieser Welt kostspielig und zeitaufwendig ist, so scheint es doch ein einmaliges Erlebnis zu sein. An seinem Bildschirm kann man schon jetzt zumindest knapp 6 Minuten lang in die Welt der Hobbits abtauchen.

[Quelle:gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising