Duck und weg: Redtube-Abmahner aus der Schweiz verschwinden von der Bildfläche

Redtube

Im Dezember vergangenen Jahres sorgte die Abmahnwelle gegen Redtube-Nutzer für Empörung im Netz. Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass im Falle Porno-Streaming einiges nicht mit rechten Dingen zu ging. Mittlerweile ist der angebliche Urheberrechtshalter einiger Porno-Perlen von der Bildfläche verschwunden. The Archive AG aus der Schweiz scheint untergetaucht.

Wie aus dem Schweizer Handelsregister hervorgeht, vollzog sich am 27. Dezember ein Führungswechsel bei der Firma The Archive AG. Gleichzeitig verlegte das Unternehmen seinen Sitz von Bassersdorf nach Weisslingen. Die Website ist mittlerweile abgeschalten, das Telefon klingelt noch, aber niemand geht ran, berichtet Zeit Online. Die Umstände erwecken den Anschein, als handele es sich bei The Archive AG um Betrüger. Ob die abmahnende Kanzlei Urmann + Collegen vor dem Druck tausender Abmahnbriefe davon wusste, bleibt fraglich.

Wer ein solches Schreiben erhielt und in den Mülleimer warf, hat wohl alles richtig gemacht. Gutgläubige Freunde kostenloser Interneterotik, die die geforderten 250 Euro tatsächlich auf das Konto von The Archive AG überwiesen haben, sehen ihr Geld wahrscheinlich nicht wieder.

Weitere Infos zur Abmahnwelle gegen Redtube-Nutzer findet ihr auf de.ubergizmo.com.

[Zeit Online]

Tags :
  1. „Mittlerweile ist der angebliche Urheberrechtshalter einiger Porno-Perlen von der Bildfläche verschwunden.“
    Der „angebliche Urheberrechtshalter“ ist eben nicht Rechteinhaber, zumindest hat er nicht das alleinige Recht auf Verbreitung, desweiteren ist die Rechtekette lückenhaft. Er ist auch nicht wirklich von der Bildfläche verschwunden. Der Fehler liegt in der Konzentration auf die Schweizer Adressen, man sollte sich lieber mal min Offenbach umschauen.

    „Gutgläubige Freunde kostenloser Interneterotik…“
    Die Abgemahnten (zumindest die Meisten, nach jetzigem Stand) wurden mit Taschenspielertricks (Skimmed Traffic etc.) auf die die Videoseite(n) umgeleitet. Mit Interneterotik hat der ganze Betrugsfall also wenig zu tun, außer der Tatsache, daß der Schamfaktor bei den Abgemahnten ausgenutzt werden sollte.

  2. Ungeklärt bleibt damit aber die rechtliche Bewertung des Streamings derartiger Inhalte. Damit bleibt offen inwieweit sich ein neues Feld des Abzockens durch professioneller Abmahnexperten ergibt.

  3. Ralf Reichert (Intergroove) Offenbach am Main
    Ralf Reichert hatte mich über eine Gay-Escort Agency gebucht. Ich habe ihm am 17.01.2014 drei mal in seinem Wohnzimmer einen geblasen und ihm vorher gesagt das ich Geld sehen will!!!
    Bis heute zahlt Ralf Reichert (Intergroove) aus Offenbach seine Schulden nicht.
    1x Blasen bei erections mangel = 190 Euro,
    3 x blasen (kleiner Schwanz mit schwacher erection) = 570 Euro
    Muss ich jezt Anwalt, Bild Zeitung und Polizei wegen Betrug einschalten ???
    Ralf Reichert ein Betrüger?

    Ralf Reichert (Intergroove) aus Offenbach Allemagne kann meine riesen schwarze Schwanz mit billig-sex-flat-rate nutzen!!!
    Dank Dir Ralf Reichert!!!
    Merci für Geld!!!!
    Grüsse aus Schweitz – Djengue Nounagnon Sedjro Crespin

    Thomas Hurmann und Daniel Scheissdian
    Ralf Scheissert (Intergroove Offenbach am Main) und Philipp Fick
    Ihr könnt unsere riesen schwarzen Schwänze mit billig-sex-flat-rate nutzen !!!
    Ihr könnt uns auch zum Billigtarif die Ärsche lecken!

    Gruß
    RA Thomas Hurmann und RA Daniel Scheissdian
    Intergroove und The Archive AG, Ralf Scheissert, Philipp Fick

    1. Geständnis von Daktari Franzko Schoas

      Ich Patentanwalt Dr. Frank Schorr der Anwaltskanzlei Diehl & Partner gestehe hiermit im Auftrag meiner Mandantin ITGuards gewerbsmäßige Urheberechtsverletzungen in zumindest drei Fällen begangen zu haben.

      Tatzeitpunkt:
      11.12.2013 und 21.12.2013

      Tatwerkzeug:
      Firefox Vers. 16.0.2
      Google Chrome Vers. 23.0.1271.97

      Meine IP zur Tatzeit:
      88.217.64.18 und 188.174.215.10

      Gegenstand meiner Urheberrechtsverletzung in gewerblichem Ausmaß:
      1: hxxp://xxx.drtuber.com/video/289438/bust…de-nadia-hilton
      2: hxxp://xxx.tnaflix.com/hardcore-porn/Jenteal/video19105
      3: hxxp://xxx.xvideos.com/video880170/celebrities_celebrity

      Um Zustellung etwaiger Ansprüche mir gegenüber bitte ich um kurz vor Weihnachten da hier noch ausreichend Weihnachtsgeld zur Verfügung steht somit können Sie das Weihnachtgeschäft gleich noch mitnehmen. Ausserdem bitte ich um Zustellung in einem neutralen Umschlag damit ich meiner Frau gegenüber mein heimliches Hobby während der Arbeitszeit nicht offenbaren muss. Ich überweise pünktlich auch auf Schweizer Nummer Konten auf ein Treuhandkonto kann verzichtet werden.

      München, 30.01.2014 – Dr.Frank Schorr

      Ps: Im übrigen bin ich auf Grund meiner Tätigkeit mit den Technologien der Informationsverarbeitung und Informationsübertragung über das Internet in einem Maße vertraut, welches über das vorliegende Vergehen weit hinaus geht. Gerne downloade und betrachte ich auch in ihrem Auftrag Pornos im Stop and Go Verfahren. Zur Dokumentation unserer Vergehen empfehle ich uns die Software der Firma ITGuards (GLADII V1.1.3) die sich sehr bewährt hatte und über ein Webinterface verfügt dessen Funktionsweise mir schleierhaft ist aber eine Fülle an Informationen liefert.
      Ich habe auch einen Webserver programmiert worauf ich ganz stolz bin, die Funktionsweise ist mir ebenfalls schleierhaft, manchmal funktioniert er dann wieder nicht, ist mir aber egal ==>> Hauptsache er ist OnLine!
      Einfach Toll diese IT Welt!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising