Olympia: Wasserdichte Reißverschlüsse fast unsichtbar

zipper_olympia

Leichter, schmäler, flexibler und einfacher zu bedienen. Der US-Sportartikelhersteller Columbia wurde mit der Produktion für die Olympia-Kollektion einiger teilnehmender Länder beauftragt. Auffallend dabei das neue Reißverschluss-Prinzip.

Der US-amerikanische Sportartikelhersteller Columbia wurde mit dem Entwurf und Produktion der Olympia-Kollektion für die Sportler aus Kanada, Russland und den USA beauftragt. Bei einem detaillierten Blick auf die Trainingsanzüge lässt sich ein neues Reißverschluss-Prinzip des Bekleidungsfabrikanten erkennen. Die Firma nutzte die Gelegenheit und vermarktete erstmals ihre in den vergangenen Jahren entwickelte und perfektionierte wasserdichte “LightRail”-Reißverschluss-Technologie.

zipper_olympia2

Die neuen Reißverschlüsse sollen leichter, schmäler, flexibler und einfacher zu bedienen sein als bisherige wasserdichte Produkte dieser Art. Bei verschlossenem Reißverschluss verschwindet dieser fast komplett unter dem Stoff, die nahtlosen Enden legen sich glatt aneinander. Die Stoffe werden hierfür mit Laser bearbeitet, das Ergebnis ähnelt dem Prinzip von Nahtklebestreifen. Auch der Verschluss selbst wurde mit einem spitzfindigen Prinzip ausgestattet, welches die Wind- und Wasserdichtigkeit erhöht. Ob und wann diese Technologie auch auf dem Ladentisch landet, ist bislang nicht bekannt.

[Quelle:gizmodo.com]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising