Paramount verabschiedet sich von der 35mm-Rolle: Kinofilme ab sofort nur noch im digitalen Format

paramount_digital

Wie die Los Angeles Times berichtet, verabschiedet sich das Filmstudio Paramount Pictures vollständig von der 35mm-Filmrolle. Damit sei Paramount das erste Studio, das für die Veröffentlichung von Kinofilmen ausschließlich auf ein digitales Format setzt. „Anchorman 2: Die Legende kehrt zurück“ sei demnach der letzte Film gewesen, der den US-Kinos sowohl als Digitalkopie als auch als Filmrolle zur Verfügung gestellt wurde.

Die 35mm-Filmrolle ist seit mehr als einem Jahrhundert Standard in Lichtspielhäusern. Experten jedoch beschrieben den Umstieg auf digitale Formate bereits 2011 als „unausweichlich“. Die Vorteile einer digitalen Distribution liegen zum einen in der Übertragungsmöglichkeit via Satellit, zum anderen in der 3D-Technik. Darüber hinaus sei eine digitale Kino-Kopie mit einem Preis von 100 US-Dollar deutlich günstiger als eine Filmrolle. Deren Kostenpunkt liegt bei rund 2.000 US-Dollar.

The Wolf of Wall Street ist der erste Film, den Paramount Pictures ausschließlich in digitaler Form an die US-Kinos gibt.

[Los Angeles Times via Gizmodo.com; Bild: shutterstock]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising