Neues HTC One kommt im März mit größerem Display und besserer Kamera

htc one gizmodo

HTC will angeblich im März den Nachfolger zum beliebten HTC One veröffentlichen. In neuen HTC One soll die Displaydiagonale von 4,7 Zoll auf mindestens 5 Zoll wachsen. Die Ultra-Pixel-Kamera auf der Rückseite soll mit einem Twin-Sensor kommen und für einen besseren Fokus, optimierte Tiefenschärfe und generell eine bessere Bildqualität sorgen.

Bloomberg will von seiner angeblich mit den Plänen von HTC vertrauten Quelle weiterhin erfahren haben, dass im neuen HTC One ein Qualcomm Snapdragon 800 oder dessen Nachfolger Snapdragon 805 zum Einsatz kommt.

Als weitere mögliche Ausstattungsmerkmale des Geräts mit dem Codenamen “M8″ werden 3 GByte RAM, ein Fingerabdruckleser und das bekannte Unibody-Metallgehäuse gehandelt. Als Betriebssystem kommt wahrscheinlich das aktuelle Android 4.4 KitKat mit der jüngsten Version von HTCs Sense-Oberfläche zum Einsatz.

Das Design wird der Bloomberg-Quelle zufolge weitgehend dem des Vorgängers entsprechen. Mit ihm dürfte sich das neue HTC One dann auch den Namen teilen. Offenbar plant HTC, im Grunde nur die Technik des Geräts zu aktualisieren – ähnlich wie Apple es mit iPod und iPad gemacht hat. Vorgestellt wird das neue HTC One wahrscheinlich auf dem Mobile World Congress, der Ende Februar in Barcelona stattfindet.

Möglicherweise wird dort auch LG einen Nachfolger seines Android-Smartphones G2 präsentieren. Jüngsten Gerüchten zufolge kommt das G3 mit einem von 5,2 auf 5,5 Zoll vergrößerten Display, das wie das geplante Samsung Galaxy S5 2560 mal 1440 Pixel auflöst (QHD). Als Starttermin nennt die koreanische Website Asiae.co.kr den 17. Mai. Das wären nur neun Monate nach der Vorstellung des G2.

Angeblich arbeitet LG noch an einem weiteren Gerät, dem G Pro 2. Wie das G3 soll es eine QHD-Auflösung unterstützen, aber eine Diagonale von 5,9 Zoll bieten. Auch hier erfolgt die Vorstellung voraussichtlich auf dem Mobile World Congress.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

htc_story_promo

Tags :
  1. Hört der Pixelwahn eigentlich irgendwann mal auf! 2560 Pixel!!!!!!!!!!!!!
    ***Offtopic-On***Die Full-HDs haben nur 1920 und nutzen dem Ottonormalverbraucher schon nicht besonders viel. Auf meinem 80cm Fernseher kann ich bei FullHD oder SD-Material bei Filmen keinen Unterschied erkennen. Und ich habe scharfe Augen. Nur bei Bildern sehe ich hier einen Unterschied, wenn ich nur 2 Meter davor sitze. Aber das ist nicht der normale Sitzabstand.***Offtopic-Off***
    Wer braucht absolute runde Kurven. Viele Nutzer können das eh nicht sehen und benötigen dies auch nicht zum Telefonieren oder Zocken. Die Unternehmen sollten sich auf längere Akkulaufzeiten konzentrieren.
    Bei den Benutzern zu Hause muss es mittlerweile Ladedockbereiche geben, wo jeden Abend die Smartphones/Tablets dran hängen. Das muss aussehen, wie in einer Stromverteilzentrale!
    Mich persönlich stört das so was von ungemein. Ich packe demnächst mein “altes” Outdoor-Handy für die reine Telefonie (Akkulaufzeit 10 Tage) wieder aus. Dann wird das Smartphone nur noch als “Tablet” genutzt, wenn leer – ist es auch egal – kann ja noch mit dem anderen telefonieren, wenn notwendig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising