Under Armour stattet Team der USA mit den schnellsten Eislaufanzügen aus

mach391

So sehr die Olympischen Spiele ein Grenztest des menschlichen Körpers sind, bieten sie heutzutage für Sportartikelhersteller die Möglichkeit, ihre neuesten Technologien zu präsentieren. Under Armour hat jetzt gemeinsam mit Lockheed Martin nach eigenen Aussagen mit Mach 39 den schnellsten Anzug für den Eisschnelllauf entwickelt und startet damit das Team der USA aus.

Wie das Foto zeigt, bedarf es auch einer gewissen Athletik, um bei Olympia teilzunehmen, in Sachen Eisschnelllauf soll das Team der USA jetzt aber dennoch einen kleinen Vorteil haben. Der Mach 39 wurde 300 Stunden in Windtunnels getestet, mithilfe der numerischen Strömungsmechanik analysiert und so auf optimale Geschwindigkeit designt.

mach392

Die Entwicklung des Mach 39 wurde bis letzte Woche geheim vorgenommen, und grenzt sich von gewöhnlichen Anzügen besonders durch die Oberfläche ab. Statt einer glatten Oberfläche sind – ähnlich wie bei einem Golfball – kleine Erhebungen auf dem Anzug platziert, die den Luftstrom an den richtigen Stellen verändern und so für noch weniger Widerstand sorgen sollen.  Um den Komfort zu erhöhen, wurde der Reißverschluss nicht mehr mittig positioniert und im Oberschenkelbereich ein ArmourGlide getauftes Material angebracht, dass die Reibung reduzieren soll.  [Under Armour]

mach393

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising