Spotify will Wiedergabelisten an Herzfrequenz und Bewegungen des Nutzers anpassen

spotifymov

Wer hätte zum Trainieren nicht gerne den perfekten Soundtrack? Genau daran will Spotify The Guardian zufolge jetzt arbeiten. Der Streamingdienst will Konzepte entwickeln, um beispielsweise nach Puls oder Bewegung des Nutzers die passenden Playlists anzubieten.

Die Zeitung berichtet, das Spotify Sensoren von anderen Geräten am Körper des Nutzers oder in dessen Smartphone nutzen will, um Puls, Bewegungen, Temperatur oder Schlafgewohnheiten des Nutzers zu erfassen. Die Ideen wurden vom Produtkmanager Donovan Sung vorgestellt.

Ziel wäre es, mit den Daten die zu der aktuellen Aktivität passende Musik zu spielen – ob man jetzt trainiert, Auto fährt, schläft oder spät Nachts noch arbeitet. [Guardian]

Bild: Martin Novak/Shutterstock

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising