Test: Sandisk Connect Wireless Flash Drive – Der WLAN-Speicher in USB-Stick Größe

sandisk_gizranked

Das Sandisk Connect Wireless Flash Drive sieht aus wie ein zu dick geratener USB-Stick, entpuppt sich jedoch bei genauerem Hinsehen als wahrer Alleskönner. Der Stick erzeugt ein WLAN-Hotspot und kann so Daten speichern und weitergeben - und das geräteunabhängig mit Android, iOS und PC. Dank eines integrierten Akkus soll laut Sandisk sogar bis zu vier Stunden netzunabhängiges Musikstreaming drin sein. Wir haben uns das Sandisk Connect Wireless Flash Drive im Test genauer angeschaut.

Das Sandisk Connect Wireless Flash Drive kommt in der Form eines breiten USB-Sticks. Schiebt man die Plastikhaube am Ende des Wireless Flash Drive nach hinten, zeigt sich dann auch der USB-Port über den der Akku geladen und Daten mit dem PC ausgetauscht werden können.

Sandisk microSD Karte

Auf der Seite des Sandisk Connect Wireless Flash Drive versteckt sich unter einer Abdeckung ein microSD-Kartenslot. Je nach Ausstattungsstufe wird der Stick mit einer 16 GByte (50 Euro), einer 32 GByte (50 Euro) oder einer 64 GByte (100 Euro) Karte geliefert. Uns hat sehr gut gefallen, dass der Speicher hier nicht fest verbaut ist. So kann er jederzeit auf Wunsch unkompliziert ausgetauscht oder erweitert werden. sandisk_11 Auf der Oberseite prangt ein großer silberner Knopf mit einem WLAN-Symbol. Wird dieser lange gedrückt, erzeugt das Sandisk Connect Wireless Flash Drive einen eigenen Hotspot mit dem sich über WLAN beliebige WiFi-fähige Geräte verbinden können. Dafür muss das Sandisk Connect Wireless Flash Drive mit keiner Stromquelle verbunden sein. Sandisk gibt an, dass der kleine WLAN-Speicher bis zu vier Stunden lang Musik streamen kann, bevor der Akku wieder geladen werden muss.

Bevor die erste Datei getauscht werden kann, muss jedoch eine kostenlose App aus dem iTunes Store oder dem Google Play Store heruntergeladen werden. Die App an sich erinnert an einen übersichtlichen Dateibrowser über den verschiedene Dateien angewählt und auf Wunsch auf das Sandisk Connect Wireless Flash Drive geschoben werden kann.

Praktisch, aber langsam

Leider gehört das Sandisk Connect Wireless Flash Drive nicht zu den schnellsten. Für unsere Testdatei von 1.050 MByte brauchte das Android-Smartphone 22 Minuten, um sie auf das WLAN-Laufwerk zu schreiben. Für den Weg vom kabellosen Laufwerk auf das Smartphone brauchte die gleiche Datei 11 Minuten. Die Geschwindigkeit, um Daten vom USB-Port auf den Rechner zu schaufeln, wird mit 18 MB/s angegeben. Leider ist das Sandisk Connect Wireless Flash Drive so breit, dass direkt anliegende USB-Port verdeckt werden.

Über die App können so auch direkt Filme und Musik gestreamt werden. Das funktionierte beim Test sehr gut. Der Player liest auch die Metadaten wie zum Beispiel das Albumcover aus. Insgesamt können bis zu 8 Geräte gleichzeitig mit dem Sandisk Connect Wireless Flash Drive verbunden sein. sandisk_2 Ein kleiner Wermutstropfen bleibt. Das Sandisk-Laufwerk versteht leider nur FAT, dass heißt es können keinen Dateien darauf gespeichert werden, die größer als 4 GByte sind. Damit disqualifiziert sich das Wireless-Laufwerk für HD Inhalte.

Fazit:

Der Sandisk Connect Wireless Flash Drive ist ein wahrer Alleskönner. Trotz seiner kompakten Maße können mit ihm Daten zwischen beliebigen Geräte getauscht werden. Dabei ist die Handhabung wirklich einfach und die App stabil. Wir hätten uns allerdings eine etwas höhere Geschwindigkeit bei der Datenübertragung gewünscht. Außerdem könnten sich einige daran stören, dass das Sandisk Connect Wireless Flash Drive lediglich FAT unterstützt. Trotzdem erhält der WLAN-Speicherstick dank seiner sehr hohen Flexibilität im Hosentaschenformat unsere Kaufempfehlung.

Gizrank: 4 / 5

gizrank-big-401

 

 

Pro / Con

plusplus ++ sehr einfache Nutzung

plus+ kompakte Maße

plus+ austauschbarer Speicher

plus+ hohe Flexibilität

minus– könnte schneller sein

minus– breites Design verdeckt anliegende USB-Ports

minus– Dateien dürfen max. 4 GByte groß sein (es wird nur FAT unterstützt)

Produktkompatibilität und Maße

– 32GByte Speicher
– Kompatibel mit iPad, iPhone, iPod touch, Kindle oder Android-Geräten
– Für Mobilgeräte: iOS-Version 5.0 oder höher; Android-Version 2.3 oder höher
– Für andere Wi-Fi-fähige Geräte: Webbrowser
– Für PC oder Mac: Windows 8, Windows 7, Windows Vista, Windows XP oder Mac OS 10.6 oder höher
– Ein USB 2.0-Anschluss oder höher ist erforderlich
– Das SanDisk Connect Wireless Flash-Laufwerk misst 77,96 mm x 26,64 mm x 13,76 mm (3,07 x 1,04 x 0,54 Zoll)

Tags :
  1. Das Ding ist saulangsam, kann nur FAT und 4GB-Dateien, ist so breit, dass es angesteckt alle USB-Slots des Rechners verdeckt und abschließend ist es auch hässlich wie die Nacht. Aber Ihr seid davon begeistert!? Hm… fragwürdig.

    1. Das mit dem Dateisystem lass ich noch gelten, aber das er eingesteckt so breit ist nicht, weil:

      A Es gibt USB Verlängerungskabel
      B Ist er ja nur eingesteckt um die Stromversorgung über einen längeren Zeitraum zu gewährleisten.

      Ich denke mal das das Teil praktisch sein kann wenn man z.B. irgendwo an der Arbeit ist und schnell mal mit mehreren Kollegen ein paar Daten tauschen möchte.

  2. Die rot-graue Farbgebung der Karte deutet auf eine „SanDisk Ultra“.
    Hat mal jemand getestet, ob das Tempo mit einer „SanDisk Extreme Pro“ steigt??

    1. Ich denke, dass hier eher die Verbindung via WLAN bzw. die Übertragung via USB 2.0 über den – mehr oder weniger – Adapter den Flaschenhals bildet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising