Iglu zum Selbstbauen – so klappt es

61qCRnyod3L._SL1500_

Habt ihr schon einmal versucht, in unseren Breitengraden ein Iglu zu bauen? Wenn ihr nicht gerade in einem extrem gut zugeschneitem Gebiet seid, ist das praktisch unmöglich - es sei denn, ihr habt das Selbstbau-Set Icebox Igloo Maker.

Mit dem Iglu-Kit kann man auch mit recht wenig Schnee ein Iglu bauen. Die seltsame Konstruktion ist am ehesten mit einem Förmchen zu vergleichen, nur dass statt Sand in die Form Schnee eingefüllt wird. Danach wird der Stab, dessen Ende auf die Mitte des Iglus zeigt, einfach eine Position weitergeschoben und wieder gefüllt. Das macht man, bis der Kreis geschlossen ist und verkürzt dann den aufschiebbaren Stab um ein Segment und legt den nächsten Ring auf den ersten. Insgesamt acht Ringe sind bis zum Schlussstein erforderlich.

Der Icebox Igloo Maker kostet 180 US-Dollar.

Via OhGizmo

Tags :
  1. Warum sollte der Stab für jede Lage verkürzt werden?

    Der Stab behält natürlich immer die gleiche Länge. Dann bekommt man eine schöne halbrunde Iglu-Form

  2. Also ich besitze so ein Ding seit etwa 8 Jahren. Erstaunlich was hier als News verkauft wird. Und selbstverständlich bleibt die Stange von Anfang bis Ende gleich lang.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising