Samsung vs. Apple: Welches Smartphone nutzt seinen Speicherplatz am besten?

samsunggalaxy

Sind 16 Gigabyte wirklich 16 Gigabyte? Smartphonehersteller werben oft mit dem Speicherplatz ihrer Geräte. Doch wie ein Test von Which? zeigt, befindet sich nur selten wirklich so viel freier Platz auf den Handys wie versprochen.

So bietet das Samsung Galaxy S4 in Wirklichkeit mit 8,56 GB nur etwas mehr als die Hälfte der eigentlich beworbenen 16 GB. Am besten schneidet Apples neues iPhone 5C ab, mit immerhin 12,6 GB nutzbarem Speicher von ursprünglichen 16 GB. Im Test von Which? folgen das Google Nexus 5 (12,28 von 16 GB), das iPhone 5S (12,20 GB) und das XPeria Z1 von Sony (11,43 GB).

Grund für den Speicherschwund ist vor allem das auf das Smartphone aufgespielte Betriebssystem, denn das kann manchmal ordentlich Speicherplatz fressen. Hinzu kommen allerlei vorinstallierte Apps, die sich ebenfalls auf dem Speicher ausbreiten.

Dennoch sagen diese Zahlen nicht allzuviel aus über den Speicherplatz, den man tatsächlich für seine Daten und Apps verwenden kann, denn: nicht alle Smartphones unterstützen externe Speicherkarten. So lässt sich der Speicher des iPhones nicht erweitern, das Samsung Galaxy mit seiner schlechten Speicherausnutzung hingegen unterstützt SD-Karten, auf denen sich auch Apps installieren lassen.

[via Which?, Foto: Janitors bei flickr.com]

Tags :
  1. Was soll der Post? Null Aussage, null Nutzen, null Info!
    Dank an den Redaktionsschreck!

    Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
  2. Darf hier jetzt jeder trottel nen sinnlosen Beitrag schreiben?… Wo is der sinn dieser Zeilen?

    Stock-roms sind je nach inhalt unterschiedlich groß ? Ach ne echt?

    „ein-vergleich-von-handy-speicherplatz-zeigt-samsung-s4-schneidet-schlechtesten-ab“ obwohl man es mit z.b. 64 GB erweitern kann und 4x mal speicher hat?….

    Die Artikel von Sven Hauberg brauch man eigentlich gar nicht mehr anklicken. liegt es an seiner Ahnungslosigkeit oder seinen schlechten Recherchen. Das einzige was bleibt ist der Schreibstil der ganz o.k. ist….immerhin..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising