ULTRA’GO nano – klein, schick, Akkupack

ULnano_S1_03

Zum Thema Akkupack sollte man immer vorsichtig sein. Es gibt mittlerweile einfach zu viele von den Erste Hilfe Sets für Smartphones. Und doch gibt es Anbieter, die immer noch etwas verbessern wollen und können. ULTRA'GO will das aktuell mit seinem 'nano' geschafft haben.

Bereits vergangenes Jahr testeten wir für euch ULTRA’GO mini und bewerteten den Akkupack damals mit 4,5 von 5 Sternen. Der Nachfolger, der ULTRA’GO nano, soll vom Prinzip das Gleiche können, aber noch kleiner sein. Mit den Maßen 80 mal 55 mal 10 Millimeter schafft er es nochmals ganze 20 Millimeter schmaler zu sein wie sein Vorgänger.

Weniger ist nicht mehr

Es sollte aber jedem Käufer klar sein, dass schmäler auch weniger Leistung bedeutet. So liegt der nano bei 2.500 mAh, wohingegen der größere mini immerhin 3.500 mAh schafft. Für eine vollständige Akkuladung sollte aber auch der nano reichen.

Das ansprechende Design wurde noch verbessert

Auf die wackeligen Plastikabdeckungen an den Ports scheint dieses Mal auch verzichtet worden zu sein – Punkt für nano. Die Verarbeitung ist aber identisch, sodass auch der ULTRA’GO nano eine Schale aus gebürstetem Aluminium besitzt, die vor allem Freunde von iPhone und Co. ansprechen dürfte. Und statt in vier Farben, ist der nano sogar in sieben Farben erhältlich.

Es vibriert weiterhin

Auch die etwas eigenwillige, aber durchaus einzigartige Vibrationsbenachrichtigung ist dem ULTRA’GO nano geblieben. Die Funktionsweise ist schnell erklärt: Statt einer LED-Anzeige gibt es eine Vibration. Vier mal vibrieren bedeutet voll, drei mal bedeutet 75 Prozent geladen, zwei mal 50 Prozent und ein mal 25 Prozent.

Preise und Verfügbarkeit

Während der mini nun schon etwas länger erhältlich ist, müssen wir uns auf den nano noch etwas gedulden. Auch die Preise wurden noch nicht bekannt gegeben.

Tags :
  1. Wie Doof ist das denn ? Vier mal vibrieren ist der Akku voll, da muss ich jetzt das Laden Lückenlos überwachen sonst verpasse ich ja vielleicht das vibrieren………was ist denn an einer LED so falsch? rot laden grün voll. Und die bei Gizmodo geben dem Müll auch noch 4,5 Punkte. Das sind Teile die die Menschheit nicht braucht.

    Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising