Macintosh 128K in Einzelteile zerlegt

Macintosh

Der Macintosh 128K feiert Geburtstag. Vor 30 Jahren, also 1984, erblickte der Computer von Apple das Licht der Welt. Zum Jubiläum hat sich iFixit etwas ganz besonderes einfallen lassen und den 128K einmal komplett zerlegt.

Die Website iFixit macht eben das, wofür die Seite bekannt ist: elektronische Geräte auseinanderbauen und wieder zusammenbauen. Zum 30. Geburtstag vom Macintosh 128K war dann auch dieser Retro-Computer an der Reihe. Besonders das Gehäuse wurde von iFixit bemängelt, da dieses sich schwer öffnen ließ. Zudem stehen die Stromversorgung und der Monitor unter Hochspannung, weswegen man beim reparieren aufpassen sollte. Am besten also den Stecker ziehen, bevor man den Macintosh öffnet.

Dafür sei es sehr simpel die Komponenten im Inneren auszutauschen, weshalb der Mac 128K von iFixit auch sieben von zehn Punkten beim “Repairability Score” (Reperatur-Bewertung) bekam. Der aktuelle iMac von 2013 schnitt mit zwei von zehn Punkten dagegen deutlich schlechter ab.

Und wer jetzt seinen eigenen Macintosh 128K zerlegen möchte, der sollte sich diese Bilder ansehen:

FOTO: ifixit.com

FOTO: ifixit.com

FOTO: ifixit.com

FOTO: ifixit.com

FOTO: ifixit.com

FOTO: ifixit.com

FOTO: ifixit.com

FOTO: ifixit.com

FOTO: ifixit.com

FOTO: ifixit.com

[Bildmaterial von iFixit.com]

Tags :
  1. Schreck lass nach, den hatte ich auch mal, vor gefühlten 150 Jahren. Heute bin ich immer noch Apple Fan, alte Liebe rostet nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising