So klingen berühmte Musikvideos ohne Musik

nirvana

Genial: Mario Wienerroither hat berühmten Musikvideos die Musik entzogen und sie mit Geräuschen von den Handlungen unterlegt, die im Video passieren. Springt jemand, hört man ihn springen, nicht aber die Musik dazu. Das Resultat: brilliante Comedy.

Besonders gut klappt das bei Virtual Insanity von Jamiroquai. Anstelle eines funkigen Musikvideos sieht man nur noch einen Mann mit Hut, der ohne Grund seltsame Dinge in einem weißen Raum tut. Hier ist das Video von Virtual Insanity, ohne Musik:

Ebenso genial: Smells like Teen Spirit von Nirvana. Aus einem Grunge-Gig wird so ein schreckliches Amateur-Konzert, mit Cheeleadern im Hintergrund und den Arbeitsgeräuschen eines Hausmeisters. With the sound out, it’s less dangerous?

[via gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising