1 First-Class Ticket – 1 Jahr kostenfreies Essen?

1stclass_men

Fast ein Jahr lang kostenfreies Essen an einem Flughafen? Eine raffinierte Person hatte eine dreiste Idee und kam so zu 300 köstlichen und dazu noch kostenfreien Mahlzeiten.

An Flughäfen Zeit Tod zu schlagen ist oftmals kein Genuss. Zu viele Leute, die eilig umher rennen und genervt  durch Sicherheitskontrollen ihre Koffer schleppen. Aber wie ist es, wenn man in der First-Class fliegen darf? Man fühlt sich plötzlich als wäre man ein Rockstar. Eine raffinierte und ebenso dreiste Person hat jetzt für ein Jahr ihr First-Class Ticket benutzt um ein ganzes Jahr umsonst am Flughafen zu speisen.

Was für ein brillantes Täuschungsmanöver! Wenn man mit seinem First-Class Ticket in die VIP-Lounge am Flughafen eincheckt, steht einem alles zur freien Verfügung, auch Getränke und Speisen. News.com.au meldete die verblüffende Geschichte eines Mannes in China, der mit einem Ticket der „China Eastern Airlines“ die VIP-Lounge am Flughafen in Shaanxi betrat und sich vor seinem Flug ein deliziöses Gericht gönnte. Eigentlich nichts außergewöhnliches, bis auf die Tatsache, dass der Mann nie seinen Flug angetreten ist. Nach dem Essen verschob der Mann sein Abflugdatum auf den nächsten Tag und ging nach Hause. Bis zum nächsten Tag. Mit dem frisch ausgestellten Ticket machte dieser sich dann erneut auf den Weg zu seinem nächsten Festmahl, um anschließend wieder seinen Flug zu verschieben. Insgesamt änderte der Mann sein Abflugdatum ganze 300 mal in einem Jahr. Als die „China Eastern Airlines“ ihm auf die Schliche kamen und anfingen, den vielfachen Umbuchen nachzuforschen, annullierte der Mann schlichtweg sein Ticket und bekam den kompletten Preis rückerstattet.

[Quelle:gizmodo.com]

Image Credit: Shutterstock

Tags :
  1. Erstmal ist das ne geniale Idee – vorallem aber ist die Fluggesellschaft selbst Schuld würde ich behaupten.
    Wenn man es nicht hinbekommt ein entsprechendes Sicherheitssystem einzuführen das ein Flugticket was ständig umgebucht wird zu erkennen und dann das weitere umbuchen zu blockieren – oder entsprechend seine Mitarbeiter Schuld damit die das nicht machen.. Selbst Schuld. Ich weiß nicht obs per Automat möglich ist das zu machen, aber falls nicht – was zur Hölle haben die Mitarbeiter dann geraucht? Da kommt jemand jeden Tag vorbei und bucht sein Ticket auf den nächsten Tag und keiner Schert sich drum? Das ist so dämlich, das ich echt glaube das es per Automat oder Computer umgebucht wurde.. weil.. kein Mensch ist so dämlich und bucht jemand 300 mal jeden Tag das Ticket erneut um.. das fällt doch auf.

    Der Kerl ist aber Klever gewesen, muss man ihm lasse!

  2. Wer schon mal in der VIP Lounge der “China Eastern Airlines” in China war weiß dass das nichts mit mit köstlichem Essen zu tun hat. Aber dem Kollegen scheint es ja geschmecht zu haben….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising