Healthbook: Apple will Gesundheits-App in iOS8 integrieren

appleqh1

Bereits vor einigen Wochen berichteten wir über BlueStar, die erste verschreibungspflichtige App, die Diabetiker im alltäglichen Umgang mit ihrer Krankheit unterstützen soll. Einem Report von 9to5Mac.com zufolge, wolle auch Smartphone-Hersteller Apple mehr Wert auf die Gesundheit seiner Kunden legen – mit einer entsprechenden App in iOS8.

„Healthbook“, so der Name der neuen iOS8-App, soll Fitnessdaten aufzeichnen und auswerten – über die Sensoren des iPhones, aber auch über externe Geräte, wie zum Beispiel Armbänder und Pulsuhren. Mit den erhaltenen Daten könnte zum Beispiel der Kalorienbedarf ausgerechnet und individuelle Ernährungstipps gegeben werden.

Darüber hinaus spekuliert 9to5Mac.com mit der Integration der noch unangekündigten iWatch in das neue Gesundheitssystem. Blutdruck, Puls und Sauerstoffsättigung könnten demnach von der Smartwatch gemessen werden, vielleicht sogar der Blutzuckerspiegel.

Wie die New York Times berichtet, stehe Apple bereits seit Dezember 2013 mit der US-amerikanischen Zulassungsbehörde für Arzneimittel in Kontakt. Denselben Schritt gingen bereits die Betreiber der eingangs erwähnten Diabetiker-App BlueStar.

Der Werbespruch für Healthbook wird übrigens sein: An apple a day keeps the doctor away. Naja, vielleicht.

[9to5Mac.com, New York Times]

Geek-Test: Wie gut kennst du Apple? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :
  1. hachja, apple macht sich gedanken um den gesundheitszustand seiner apple-heinis. das rührt mich fast zu tränen. kann nicht jede firma so sein wie apple?
    wie war das nochmal mit der datenkrake? :D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising