Käse-Salzlake aus Wisconsin für die Stromerzeugung

shutterstock_137268842

Wisconsin produziert den meisten Käse in den USA - und dadurch entsteht eine Menge Salzlake, die teuer entsorgt werden muss. Nun will man mit Hilfe des Salzwassers Strom erzeugen, nachdem man die Flüssigkeit auch schon als Enteisungsmittel auf die Straßen kippt.

Die Lake ist reich an Nährstoffen – und zwar so reich, dass sie Gewässer durch unbändiges Algenwachstum umkippen lässt. Clevere Geschäftsleute haben nun eine Lösung entwickelt, die mit Biogasreaktoren die Salzlake verarbeiten kann. Die Käseabfälle ernähren dabei Mikroben, die für die Gasproduktion verantwortlich sind. Das Gas wird verbrannt und damit eine Turbine betrieben, die einen Generator antreibt der Käse.. nein! Strom erzeugt.

Übrigens erzeugen die Bakterien nicht nur Methan sondern auch noch Wärme – und auch die wird genutzt.

[Via St. Croix 360, Via gizmodo.com]

Bild: Kim Nguyen / Shutterstock

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising