Dieselmotor und Hybrid-Allrad-Antrieb: Indischer Hersteller plant außergewöhnliches Motorrad

rnn_motorrad

Allrad-Antrieb, Turbodiesel-Motor und jede Menge Stauraum – nein, im Folgenden geht es nicht um einen neuen Geländewagen, sondern um ein Motorrad. Das RNT ist ein Konzept-Zweirad des indischen Unternehmens Hero. Es vereint den indischen Anpruch an kompakte Fortbewegungsmittel mit durchdachten Outback-Eigenschaften.

Das Hinterrad des RNTs wird von einem 150cc-Turbdiesel-Motor angetrieben, der gleichzeitig als elektrischer Generator fungiert. Im indischen Verkehr eine flotte Maschine, im trockenen Hinterland ein leistungsfähiger Stromlieferant. Aber damit nicht genug, denn beim RNT handelt es sich um ein Allrad-Hybrid-Motorrad – für den Antrieb des Vorderrades ist ein weiterer Elektromotor verantwortlich.

Darüber hinaus verfügt das Zweirad über Stauraum vor dem Lenkrad, hinter und unter dem Sitz sowie links und rechts neben dem Hinterrad. Der LED-Scheinwerfer lässt sich kurzerhand abmontieren und als Taschenlampe benutzen, sollte zum Beispiel in der Camping-Nacht mal die Blase drücken.

Beim RNT handelt es sich derzeit um ein Konzept-Motorrad für den indischen Markt. Ob und wann Hero mit der Produktion beginnt, ist bis dato nicht bekannt.

[Hero Motors via Gizmodo.com]

Tags :
  1. ^^
    Wunder der Technik, an dem Mopped ist ja der neueste Invisible-Front Wheel Drive eingebaut, wow.
    Gehaltvoller Bericht und sehr gute Recherche Herr Wilke ^^

    JM2C :-D

  2. Gut durchdachter multifunktionaler Konzept,
    für für Bedürfnisse der Region.

    In dem Video lässt sich ansatzweise eine Antriebskette und Zahnrad erkennen,
    was auf mechanische Kraftübertragung von Verbrennungsmotor auf das Hinterrad deutet.

    Besser wären zwei elektrische Radnabenmotoren (in Vorder- und Hinterrad),
    in Betriebsart als „serieller Hybrid“.

    Vorteile:
    Besserer Wirkungsgrad durch optimale Drehzahl, und
    Verbrennungsmotor könnte kleiner dimensioniert werden, und
    weniger mechanische also verschleißende und wartungsintensive Teile.

    1. Das Teil hat laut Originalquelle einen seriellen Hybridantrieb. Ein Dieselgenerator und eine Batterie speisen einen Motor, der über einen Riemen das Hinterrad antreibt. Muss auch seriell sein denn nur so ist zu erklären, dass man ihn als stationären Stromlieferanten nutzen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising