Kein GPS-Signal? Dieser Chip weiß trotzdem, wo man sich gerade befindet

ublox

GPS ist schon sehr nützlich, wenn es denn funktioniert. Das Schweizer Unternehmen U-Blox hat darum einen Chip entwickelt, der dank Koppelnavigation die Ortung aufrechterhält, wenn mal kein Satellitensignal zur Verfügung steht.

Der UBX-M8030-Kx-DR-Chip nutzt Beschleunigungssensor, Gyroskop und Raddrehzahlsensor, um relativ zum letzten GPS-Signal den exakten Aufenthaltsort eines Autos zu ermitteln. Im (englischen) Video erläutert das Unternehmen die Funktionsweise:

Der Chip ist aktuell in noch keine GPS-Systeme integriert, ob er an Hardwarehersteller oder Endnutzer vertrieben wird, ist ebenfalls noch nicht klar. Der Pressemeldung  zufolge soll eine eigenhändige Installation aber machbar sein. [u-blox via MotorAuthority]

Tags :
  1. Ist sowas nicht schon seit Jahren Standard bei höherwertigen vorinstallierten Navigationssystemen?
    Wenn ich mit meinem modernen BMW / Mercedes / Audi ( /etc.) in einen Tunnel oder eine Tiefgarage fahre, weiss der doch auch immer ziemlich genau wo ich bin, auch wenn ich schneller oder langsamer werde, bzw in der Tiefgarage nach einem Tag wieder losfahre.

  2. Neu ist die Herangehensweise aber nicht. Das Einbeziehen der Radsensoren beispielsweise, wird doch schon seit Ewigkeiten genutzt, um beispielsweise in Tunneln ungefähr die Position weiterführen zu können, bis eben wieder ein GPS-Signal verfügbar ist…
    Tun immer alle so, als wenn sie gerade das Rad erneut erfunden hätten… Genauso wie APPLE irgendwann einen auswechselbaren Akku als Innovation vorstellen wird! Sehr wahrscheinlich erhält APPLE im Vorfeld auch ein entsprechendes Patent darauf! :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising