Apple: Keine Mineralien aus Konfliktregionen mehr

apple

Apple scheint aus der Kritik, die in den letzten Jahren über den iPhone-Hersteller hereingebrochen ist, gelernt zu haben. Jetzt erklärte das Unternehmen, ethische Standards bei allen Schritten der Produktion einhalten zu wollen. In vielen Bereichen sei dies bereits geschafft, wie Der Spiegel berichtet.

In Produkten wie dem iPhone oder dem iPad sind diverse seltene Materialien verbaut, darunter etwa das Mineral Coltan, das oft aus sogenannten ‘Konfliktminen’, etwa im Kongo, stammt. Neben gravierenden Umweltzerstörungen sind vor allem Kinderarbeit und bewaffnete Konflikte ein großes Problem beim Coltan-Abbau im Kongo.

Apple hat nun erklärt, dieses und einige andere Mineralien komplett aus konfliktfreien Abbaugebieten zu beziehen. Das Unternehmen gibt sich bemüht, alle benötigten Rohstoffe aus ethisch einwandfreien Quellen einzukaufen, kann dies aber bislang noch nicht lückenlos garantieren.

Auch im Bereich der Arbeitszeiten seiner Herstellerfirmen scheint Apple aus der negativer Presse in der Vergangenheit – so stand vor allem das in China produzierende taiwanesische Unternehmen Foxconn in der Kritik – gelernt zu haben. So sollen sich im vergangenen Jahr 95 Prozent aller Zulieferer an die vereinbarte maximale Arbeitszeit von 60 Stunden in der Woche gehalten haben.

Die positiven Nachrichten aus dem Hause Apple zeigen dabei vor allem eines: Massiver Druck einer Öffentlickeit, die sich nicht gleichgültig zeigt gegenüber den Arbeits- und Herstellungsbedingungen bei von ihr konsumierten Produkten, kann Wirkung zeigen.

[via Der Spiegel; Foto: marcopako bei flickr.com]

Tags :
  1. Für mich ist China eine Konfliktzone, Stichworte Umerziehungslager und staatlich organisierter Organraub.
    Ist es nicht einfacher – zB von Apple – zu fordern, dass sie auf die Produktionsbedingungen ihrer Zulieferer achten sollen, als selber auf die Produktionsbedingungen beim Kauf der Produkte zu achten, zB – Made in China?
    Oder ist es nur einfacher zu rechtfertigen, weil man selbst ja sparen muss, wo es nur geht, aber so eine große Firma müsste doch, sollte doch … oder man selbst ja so klein ist und die Firma so groß ….
    IMMER wenn man eine Rechtfertigung (ist in Ordnung, weil …) gebraucht, weiss man, dass es nicht in Ordnung ist.
    Also, warum ist es für Dich in Ordnung Produkte Made in China zu kaufen?

    1. Einfacher gesagt als getan. Ich finde es einen weiteren Schritt in die richtige Richtung wenn ein Konzern sich stückweise den ethischen Ansichten eines Teils seiner Kunden nähert (auch wenn das überwiegend aufgrund des Kundendrucks geschieht). China mal eben so ausklammern ist bei weitem nicht so leicht wie gedacht und China ist auch lange nicht das einzige oder schlimmste Land in dieser Beziehung, selbst bei uns gibt es ausreichend Fälle von Ausbeutung und Schlimmerem. Man sollte hier also durchaus differenzierter drüber nachdenken als einfach nur pauschal zu verteufeln, zumal ich davon ausgehe, dass auch du mit einem Computer geschrieben hast, der nicht frei von Chinateilen ist. Also (um mal bei der eigenen Nase zu bleiben): Warum ist es für Dich in Ordnung, soetwas auf einem Gerät zu schreiben, welches mindestens teilweise aus China kommt und in ein Netz zu stellen, welches zu großen Teilen aus China kommt?

        1. Keineswegs, das wäre erneut viel zu kurz gedacht. Ich weise lediglich darauf hin, dass das Meckern viel einfacher als das Handeln ist und man mit reinem Aktionismus und propagandistischen Sprüchen wenig erreicht, insbesondere, wenn man selber das Angemahnte dafür nutzt. Handeln ist hingegen wenn die Kundschaft zu im Artikel erwähnten Maßnahmen führt oder im besten Sinne, wenn man versucht die Bedingungen zu verbessern. Es schadet auch nicht im Geringsten sich über Herkunft und Bedingungen seiner Begehrlichkeiten zu informieren und einen Kauf dann zu überdenken, nur ist es in vielen Fällen gar nicht möglich sich ethisch einwandfrei zu verhalten. Und per se mal ein Viertel der Weltbevölkerung zu isolieren bis deren Regierung unsere Vorstellungen akzeptiert ist kaum eine probate Maßnahme, nebst dem du hier auch eine Pauschalverurteilung vornimmst, nicht jeder Chinese geht konform zu den kritisierten Bedingungen – Land und Mensch sollten nicht immer als gleichwertig gesetzt werden.

  2. Ich finde es Top das Apple diesen Weg geht.
    Ich bin als Kunde sogar bereit das zu zahlen und sehe es als Qualität an, ein besseres Gewissen zu haben.

    Das es noch viel zu tun gibt ist klar, ich denke es ist aber ein löblicher Schritt, offen mit dieser Thematik umzugehen und sich als Premiumkonzern diese Ziele zu setzen.

    1. lol immer so ein scheinheiliges geschwafel :D
      ich glaube nicht, dass du, werter floh, in den letzten jahren einen schlechten schlaf hattest, weil du dir gedanken gemacht hast, wie dein apple-gerät zustande gekommen ist. nun freut er sich, ein kleines bisschen besseres gewissen haben zu können :D

      würdest du dir ein android-gerät kaufen, wenn dir der hersteller garantiert, höhere ethische standards anzusetzen als apple? ich glaube nicht :D …. insofern, nur geschwafel

      der schritt von apple ist zwar zu begrüßen, aber nicht überzubewerten. apple könnte sich ganz andere ethische grundsäte leisten.

      1. Nein, überbewerten darf man das nicht. Das ist aber auch kein scheinheilges Geschwafel, wie schon geschrieben, empfinde ich es als eine Steigerung der Qualität.
        Es auch bemerkenswert wenn ein Konzern dies als Ziel angibt. Mir ist kein anderer bekannt.

        Es geht hier auch nicht um Apple vs Android, sondern einfach nur um eine gute Entscheidung seitens Apple.

        Ich finde auch Projekte wie das Fairphone von der Idee her gut und unterstützenswert.

        Mit Sicherheit ist das aber auch noch nicht das Ende des Fahnenmastens.

        1. ich nehm dir ab, dass du dich darüber auf ieine weise freust, aber kannst auch zugeben, dass du trotzdem n iphone kaufen würdest, auch wenn andere hersteller bessere ethische grundsätze hätten … darauf biste nicht eingegangen, aber das is der knackpunkt, wo eine aussage zu geschwafel wird :) wenn du die marke wechseln würdest, wäre es kein geschwafel.

          ich treffe eine entscheidung für ein handymodell nicht nach ethischen grundsätzen, wohl wissend, dass sich alle hersteller nicht viel nehmen, auch das fairphone nicht. aber ich treffe auch nicht solche aussagen.

        2. Ist doch vollkommen in Ordnung, wenn er es gut findet. Weiß nicht, warum du das nun wieder bis ins kleinste Detail auseinandernehmen mußt. Wechselst du denn jetzt zum iPhone, weil sie zur Zeit ein klein wenig grüner produzieren? ich glaube nicht. Von daher bist du kein Stück besser. Oder hast du dieses Fairphone?

        3. @appel-marco
          schon wieder beweist, du, dass du nicht zu den hellsten gehörst LOL wirst meinen text nicht verstehen, auch wenn du ihn dir 10x durchliest :D
          ” …. ich treffe eine entscheidung für ein handymodell nicht nach ethischen grundsätzen, wohl wissend, dass sich alle hersteller nicht viel nehmen, auch das fairphone nicht. ABER ICH TREFFE AUCH NICHT SOLCHE AUSSAGEN. ”
          warum solte ich also zum iphone wechseln. wer lesen kann is mal wieder im vorteil, du pfeife :D stellst ne frage und die antwort steht schon da :D

          dann für dich intelligenzbestie noch n sehr interessanter kommi eines aufemerksamen leser´s. zitat:
          Diesen “Heiligenschein” hat sich Intel auf der letzten CES auch schon aufgesetzt. Was beide Unternehmen bei ihrer Ankuendigung allerdings nicht erwaehnten und hier im Beitrag auch nicht klargestellt wurde, dass sie dies nicht aus Naechstenliebe machen, sondern mittlerweile gesetzlich dazu verpflichtet sind. Ich zitiere mal: “Die US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC) hat im Jahr 2012 neuen Regeln zugestimmt, nach denen börsennotierte US-amerikanische Unternehmen deklarieren müssen, ob sie „konfliktbehaftete Mineralien“ aus Belize, dem Kongo oder Nigeria in ihrer Fertigung einsetzen. Nach diesen neuen Regeln sind solche Unternehmen verpflichtet, „zumutbare Anstrengungen“ nachzuweisen um die Herkunft der verwendeten Mineralien zu bestimmen und dies der SEC sowie der Öffentlichkeit auf der Unternehmenswebseite anzuzeigen. Der erste Report dieser Art für das zurückliegende Jahr ist am 31. Mai 2014 fällig.”

          und nun nachdenken, bevor du schreibst, sonst blamierste dich WIEDER bis auf´s hemd, wie mit den bindestrichen und all deinen anderen kommis LOL darfst auch nach schreibfehlern suchen :D

        4. Ganz große Nummer! Hast du an dem Text den ganzen Nachmittag gesessen, oder ist dir der so zugeflogen? :-D
          Du kapierst nicht, was Sache ist. Du wirst ihm etwas vor, woran du dich selbst nicht hältst.
          Und ja, Fehler sind auch bei dir vorhanden, da brauche ich nicht suchen, die würde sogar Steve Wonder entdecken, siehe ” schon wieder beweist, du, “.
          Scheinbar klemmt die Kommataste, oder eine Synapse im Hirn hat ihren Dienst quittiert. Ich tippe stark auf Möglichkeit 2. :-()

        5. lol du apple-pfeife. du bist so dämlich, du musst selbst apple-fans peinlich sein :D
          bei mir funzt das mit strg+c, da muss ich keine texte abtippen. vlt is dir die tastenkombination zu tricky, kann natürlich sein lol

          es lohnt sich immer wieder, wegen dir, hier rein zu schauen. fragst mich, warum ich mir kein fairphone kaufe und widerlegst selbst, dass das fairphone doch nicht so fair is. du verstehst keine fremden texte und deine eigenen auch nicht. haste den sachverhalt mit den bindestrichen denn schon verstanden, dass du dich auf n neues thema einlässt? LOL

        6. Laber doch keinen Unfug, du Volltrottel. Deine Taste klemmt vielleicht nicht, aber dafür etwas anderes. Deine Eltern sind garantiert Geschwister, anders kann man sich diesen Dünnschiss nicht erklären. Und schaue dir den zitierten Auszug deines Satzes an, vielleicht fällt es dir ja noch auf? Aber glaubst ja eh, dass das richtig ist. Da kann ich auch einer Katze das Auto fahren beibringen, das ist genauso aussichtslos.
          Du bist halt so blöd, siehe ” es lohnt sich immer wieder, wegen dir, hier rein zu schauen. ” Was das Komma nach ” wegen dir” zu suchen hat, weißt du wahrscheinlich selbst nicht. Und nur mal so zur Info, reinzuschauen schreibt man zusammen. Schön doof! :-D

        7. na, du, pfeife, leidest, schon, unter, schnappatmung? :D du, schießt, den, vogel, echt, ab. dem kannste, von, mir, aus, auch, das, autofahren, beibringen. mit, deiner, dummheit, kann, man, silos, füllen :D
          das Autofahren [Regel 82] duden LOL

          bye horst, bis morgen

        8. :D is scheiße, wenn man beim dämlich sein erwischt wird, wa? :D aber die kommaregel musste selber suchen. ich kann dich nicht ständig bemuttern. oder jmd anderes sucht die kommaregel für dich heraus, wie letztens beim bindestrich LOL

        9. Ja genau, als ob mich das interessieren würde. Auf welchem Planeten lebst du eigentlich? Du bist lustig. :-D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising