Toyota ruft 1,9 Millionen Prius Hybrid wegen eines Softwarebugs in die Werkstätten

toyota

Toyota ruft weltweit 1,9 Millionen Prius Hybridfahrzeuge zurück, um einen schweren Softwarefehler zu beheben, der zur Überlastung der Regelelektronik führen und somit das Hybridsystem während der Fahrt ausschalten könnte.

Im Falle einer Überhitzung kann der Softwarebug ein Notlaufprogramm auslösen und so das Auto einfach zum Stehen bringen. Der Fehler betrifft die dritte Generation des Prius – weltweit sollen 1,9 Millionen Fahrzeuge betroffen sein, in Deutschland rund 13.000 Autos.

Das Problem kann beim Händler in nur 40 Minuten gelöst werden. Leider kann das aber nicht, wie beim Tesla, über Funk gemacht werden. So muss jeder Fahrzeughalter mit seinem Prius in die Werkstatt kommen. Viel Arbeit für Toyota – und ein Imageschaden für den bekanntesten Hybrid der Welt.

[via gizmodo.com; Foto: The Listener bei flickr.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising