Facebook will Geschlechts-Optionen erweitern

facebook

Weiblich oder männlich - bislang kennt Facebook bei der Registrierung nur diese beiden Auswahlmöglichkeiten. Das soll sich nun ändern.

In den USA können Nutzer seit Donnerstag aus mehr als nur zwei Geschlechtsoptionen wählen. So sollen auch Nutzer, die etwa intersexuell oder transsexuell sind, eine für sie passende Einstellung finden. Darüber hinaus können US-Nutzer selbst bestimmen, mit welchem Pronomen sie angesprochen werden möchten.

Der Spiegel zitiert aus einer Ankündigung von Facebook: „Diese Einstellung ermöglicht es Menschen, sich authentisch darzustellen.“ So können sich Nutzer nun etwa als Transmann, Transfrau oder androgyn beschreiben.

Wann die Änderungen auch außerhalb der USA freigeschalten werden, ist noch unklar. Laut Berichten stimmt sich Facebook dazu derzeit mit Aktivisten aus aller Welt ab, um für jedes Land passende Termini zu finden.

In der Bundesrepublik Deutschland ist es seit November 2013 für Menschen, die „weder dem weiblichen noch dem männlichen Geschlecht zugeordnet werden“, möglich, sich ohne eine Geschlechtsangabe ins Geburtenregister eintragen zu lassen.

[via Der Spiegel]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising