Test: UE Mini Boom – der leistungsstarke Soundzwerg

ue2

Wer eine Bluetooth-Box sucht, hat heute die Qual der Wahl. Dutzende Speaker buhlen um die Gunst der Käufer, aber nicht alle können überzeugen. Wer guten Klang sucht, muss meist tief in die Tasche greifen, wer satte Bässe wünscht, muss Boxen kaufen, die nicht wirklich portabel sind. Eine erfreuliche Ausnahme bietet die UE Mini Boom: sie ist klein, überraschend klangstark und mit 99,99 Euro im mittleren Preissegment angesiedelt.

Design und Verarbeitung der UE Mini Boom

Mit ihren Maßen von etwa 11x7x6 Zentimetern und einem Gewicht von schlappen 300 Gramm macht die Mini Boom ihrem Namen alle Ehre – sie ist ein echter Winzling und schreit förmlich danach, auch einmal mit nach draußen genommen zu werden. Dafür spricht auch die hervorragende Verarbeitung: Lautsprechergitter aus stabilem Material und eine Umhüllung aus widerstandsfähigem Gummi. Lediglich in die Bass-Öffnung auf der Rückseite der Box solle möglichst kein Schmutz kommen, er ist sonst nur schwer wieder zu entfernen. Die UE Mini Boom ist in fünf Farben erhältlich, von dezentem Schwarz bis zu poppigem Orange.

ueminiboom

Bild 1 von 4

Die UE Mini Boom

Bedienung und Funktionalität

Die Bedienung der UE Mini Boom ist denkbar einfach. Über eine kleinen Schalter an der Rückseite lässt sich die Box einschalten und drei Tasten an der Oberseite regeln die Lautstärke sowie die übrigen Funktionen: Bluetooth-Koppelung und Annehmen von Telefonaten. Denn dank eines eingebauten Mikrofons lässt sich die UE Mini Boom auch als Freisprecheinrichtung verwenden – auch wenn die Soundqualität des Mikrofons etwas zu wünschen übrig lässt.

Die Koppelung von Smartphone und Box über Bluetooth funktioniert einwandfrei und hält auch über mehrere Meter Distanz noch sicher aufrecht. NFC (Near Field Communication) macht das Verbinden noch einfacher. Alternativ verfügt die UE Mini Boom außerdem über einen Audioeingang zum manuellen Verbinden von Box und Smartphone bzw. MP3-Player über ein Audiokabel.

Sound

Eigentlich hatten wir einer so kleinen Box klangtechnisch nicht viel zugetraut – aber die UE Mini Boom hat uns dann doch äußerst positiv überrascht. Der Sound ist ausgeglichen, mit klaren Höhen und starken Bässen. Vor allem die tiefen Frequenzen sind für eine Box von so kleinen Ausmaßen überraschen gut und wummern so stark, wie man es nur von großen Lautsprechern gewöhnt ist. Auch in Punkto maximaler Lautstärke überrascht die kleine Box: mit ihr lassen sich ein größerer Raum oder eine kleine Privatparty locker beschallen. Aber auch bei geringer Lautstärke entwickelt die Box genug Druck, um einen dynamischen, lebhaften Sound zu erzeugen. Als besonderes Feature lassen sich zwei Boxen mit derselben Audioquelle über Bluetooth verbinden, so dass sich echter Stereo-Sound erzeugen lässt.

gizrank 50 Sterne

Fazit

Klein, gut verarbeitet und soundstark – so präsentiert sich die UE Mini Boom. Mit NFC und Freisprecheinrichtung verfügt sie über alle Funktionen, die man von einer Bluetooth-Box erwartet, mit ihrem stabilen Gehäuse und ihrem geringen Gewicht eignet sie sich perfekt zum mobilen Soundgenuss unterwegs. Vor allem aber hat uns die kleine Soundbox klanglich überzeugt: so viel Bass und Dynamik schaffen nur sehr wenige Boxen von diesem Format.

Spezifikationen laut Hersteller

Maximum sound level: 86 dB
Frequency range: 130Hz to 20kHz
Drivers: Two 1.5-inch full range drivers; one 3-inch x 1.5-inch passive radiator
Akkulaufzeit: bis zu 10 Stunden
Abmessungen: (L x B x H): 11,1 cm X 6,7 cm X 6,1 cm
Gewicht: 301g

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising