Endlich hat das Warten der japanischen Fans auf die PS4 ein Ende

ps4_7

Kaum zu glauben: Drei Monate nach dem Verkaufsstart in Europa und den USA können nun endlich auch die japanischen Fans die PlayStation 4 kaufen. Für die Verzögerung im Heimatland gibt es allerdings triftige Gründe.

Anders als in Europa und den USA, wo ein Start noch vor Weihnachten wichtig ist, ist der Launchtermin in Japan weniger relevant, da hier generell ein großes Interesse an der PS4 erwartet wurde – und sie in Japan nicht so stark in Konkurrenz zu XBox One von Microsoft steht. Außerdem wollte Sony sicher gehen, auf die zu erwartende Nachfrage in Japan vorbereitet zu sein und genügend Konsolen vorrätig zu haben.

Laut Hiroshi Kawano, Vorsitzender von Sony Computer Entertainment Japan Asia, wollte das Unternehmen außerdem abwarten, bis in Japan populäre Spiele für die PS4 verfügbar waren, wie etwa Ryu Ga Gotoku (Wie ein Drachen) und Metal Gear Solid V, berichtet das Wall Street Journal.

Das Warten scheint sich für Sony gelohnt zu haben: vor Verkaufsstart bildeten sich lange Schlangen vor japanischen Elektroläden. Schließlich konnte mit Ryo Watanabe ein 21-jähriger Stundet die erste PS4 an sich nehmen.

[via Wall Street Journal]

mwc2014_teaser_525 Kopie

Tags :
  1. Ja tolle Sache, dadurch wird der weitere Verauf hier in Deutschland weiter erschwert.
    Ende November bei Otto bestellt und jetzt wird die voraussichtlich erst im Juli geliefert…
    Bei Saturn geht’s schneller…

    Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising