MWC: Firefox OS-Phone für 25 US-Dollar geplant

(Bild: Mozilla)

Wer kennt das Unternehmen Spreadtrum? Vermutlich die wenigsten. Doch das dürfte sich ändern, denn das Unternehmen will zusammen mit Mozilla ein Referenzdesign für ein Firefox-OS-Smartphone entwickeln. Es soll 25 US-Dollar kosten.

Spreadtrum will im Rahmen einer Partnerschaft mit Mozilla ein Referenzdesign für Smartphones mit Firefox OS bauen, die 25 US-Dollar kosten sollen. Mit 1 Gbit ist das RAM recht klein dimensioniert und auch der Flashspeicher mit 2 Gbit reißt nicht zu Begeisterungsstürmen hin.

Die Basis des Designs soll der Prozessor SC6821 bilden, der auf den Cortex A5 basiert. Die Smartphones sollen kein LTE unterstützen, aber das dürfte man bei diesem Preis verschmerzen können. Die Plattform enthält sonst alles, was man braucht: WLAN, Bluetooth, Kameras und sogar ein UKW-Radio soll enthalten sein. Leider ist das Display mit 3,5 Zoll recht klein, aber das kannte man bei iPhones bis vor kurzem ja auch.

Wir sind zumindest sehr gespannt, was daraus wird.

mwc2014_teaser_525 Kopie

Tags :
        1. “Dude” – GB steht für Giga Byte. Nicht für Giga Bit.
          So unglaublich das klingen mag ;)

  1. Mit der Tatsache das ihr allen ernstes Gbit geschrieben habt.. habt ihr euch eindeutig als Technikblog disqualifizert.. sowas weiß selbst die 10 Jährige Tochter meines Nachbarn schon.. das sind Grundlagen, und ihr habt es verhuntzt.. das ist eine Schande, ganz ehrlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising