MWC: ESET will Smartphones und Tablets sicher machen

eset

Nicht nur mobile Endgeräte sind auf dem Mobile World Congress vertreten. Auch Software-Hersteller, App-Entwickler und Security-Unternehmen beschäftigen sich auf der Messe mit Themen rund um Smartphones und Tablets. Eines der bekanntesten Unternehmen aus diesem Bereich dürfte ESET sein. Das slowakische Unternehmen setzt sich für Mobile-Security ein und stellt gleich zwei neue Produkte in diesem Rahmen vor.

ESET gehört seit 1992 zu den unangefochtenen Security-Softwareherstellern. Auch der Markt der mobilen Endgeräte wurde nicht verpasst und so kann ESET schon in mehreren Generationen Smartphones und Tablets vor Viren schützen. Zwei Produkte wurden jüngst auf dem MWC 2014 vorgestellt.

Secure Authentication

Die erste Sicherheitslösung von ESET nennt sich ‚Secure Authentication‘. Die Software dient zur Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) und soll mobile Endgeräte bei Online-Anwendungen besser schützen. Die zweite Generation der 2FA soll einfacher gestaltet sein und sich besser verwalten lassen. Für Entwickler wird ein Software Developemen Kit angeboten und die API ermöglichen eine gute Integrationsflexibilität für einen umfassenden Schutz von Applikationen und privaten Daten.

ESET Secure Authentication setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Auf der einen Seite wird die App auf dem Smartphone eingerichtet. Hier werden Android, Blackberry, iOS, Symbian und Windows Phone unterstützt.

Auf der anderen Seite loggt sich der Nutzer am Notebook ein und generiert ein Passwort für das Smartphone. Zusätzlich wird ein statisches Passwort benötigt. Damit sind immer zwei Passwörter auf zwei verschiedenen Geräten einzugeben. Mit den zwei Passwörtern verspricht sich ESET eine erhöhte Datensicherheit.

Des weiteren soll eine erweiterte Zugangskontrolle für VPN-Verbindungen, Outlook Web App, Microsoft Sharepoint, Dynamics DRM sowie Remote Desktop Verbindungen ermöglicht werden.

Mobile Security für Android

ESETDie Mobile Security für Android ist in ihrer Basisversion aktuell kostenlos erhältlich. Die kostenlose Version schützt vor sämtlichen „digitalen Gefahren“. In der kostenpflichtigen Version werden Premium-Funktionen wie beispielsweise Anti-Phishing angeboten. Die Funktionen lassen sich einzeln in der App erwerben.

Die dritte Generation der Mobile Security soll zudem auch mit einer vereinfachten Benutzeroberfläche ausgestattet sein. Hauptfeatures sind die Remote-Löschung der Daten der integrierten SD-Karte bei dem Verlust eines Smartphones und die Kontaktaufnahme mit dem Finder. Zur Kontaktaufnahme gehören Schnappschüsse mit der integrierten Kamera und vorher definierte Meldungen auf dem Bildschirm. Die vollständige Diebstahl- beziehungsweise Verlust-Kontrolle lässt sich über die Website von ESET einrichten.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising