MWC: Metaio AR-Plattform integriert 3D Kameras [Videointerview]

MWC 2014  Anett Gläsel Maslov von Metaio

Metaio entwickelt Designsoftware und SDKs für das Erstellen von Augmented Reality-Apps. Mit AREngine hat die Firma außerdem ein Chipset für den optimierten Energieverbrauch der Trägerhardware im Produktkatalog. Zum MWC wurden Anwendungsbeispiele für AR auf Wearables und mobilen Geräten gezeigt. Wir haben uns mit Anett Gläsel-Maslov von Metaio auf dem MWC unterhalten.

Das große Thema für Metaio auf dem MWC war die Unterstützung von 3D-Kameras. In Apples PrimeSense-Kauf, NVIDIAs Partnerschaft mit SoftKinetic, oder Intels Ankündigung, zukünftig Realsense Technologie in Ultrabooks zu verbauen, sehen die AR-Profis den Beginn einer neuen Ära. Dank der 3D-Kamea können AR-Geräte Objekte nun direkt scannen, außerdem funktionieren Overlays und Objekterkennung viel besser, wenn man sie mit Tieferkennung kombiniert. Gesten- und Gesichtserkennung sind mit dem Metaio 3D-Tracking ebenfalls möglich.

[Metaio] (Bild: Metaio)

[Metaio Showreel 2013]

mwc2014_teaser_525 Kopie

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising