Graphit-Sensor mit normalem Bleistift gemalt

jxmjyebttyjqcn70toig

Der aus Graphit basierende piezoresistive Sensor soll einem eine einfache Möglichkeit bieten, mechanische Kräfte zu messen, die auf ihn wirken. Dafür braucht man nur Papier und einen Bleistift.

Piezoresistive Sensoren (PZRs) können mechanische Kräfte messen: Ihr elektrischer Widerstand sinkt und das kann natürlich ausgewertet werden. Normalerweise werden sie als Beschleunigungs- und Drucksensoren eingesetzt. Typischerweise werden sie aus Silizium hergestellt. Damit lassen sich zwar sehr präzise Werte ermitteln, aber die Sensoren sind dadurch auch teuer.

Ein Team der Cheng Shiu University in Kaohsiung City, Taiwan hat nun Graphit als Ersatz gefunden. Die Genauigkeit ist zwar nicht ganz so hoch, aber dafür lässt sich die Basis für den Sensor wirklich mit einem Bleistift auf Papier malen.

Die gemalten Sensoren werden dann auf ein PCB-Board geklebt und dazu wird noch ein Messgerät angebracht. Natürlich ist das erheblich preiswerter als ein Sensor aus Silizium. Die Sensoren könnten in Brücken, Gebäudeteilen und ähnlichem integriert werden.
szgzjgruzjaylwwqjizk
Bild: tfox2000

[Via AIP, Physorg, gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising