iPhone Hörgerät ReSound LiNX passt sich der Umgebung an

ReSound LiNX

Seit Jahrhunderten versuchen Menschen, ihre Gebrechlichkeiten durch Technologie zu kompensieren. Nach Prothesen und Herzschrittmachern hat das digitale Zeitalter natürlich noch ganz andere "Features" parat. Schon jetzt geht es irgendwie auch darum, den Menschen zu verbessern.

So wie bei der neuen ReSound LiNX Hörhilfe. Das futuristische Gerät ist mit Wireless und Bluetooth ausgestattet, um es mit iPhone/iPad/iPod Touch zu verbinden. Der Hörer kann Musik streamen, telefonieren, und das ohne zusätzliche Kabel oder Geräte. Die App zum System bietet zusätzliche Features.

Am beeindruckensten ist wohl die Geotagging-Funktion, die die optimalen Einstellungen für oft besuchte Orte wie Restaurants oder den Arbeitsplatz anpasst. Das Gerät passt sich den Umgebungsgeräuschen an und erinnert sich daran, wie sich Geräusche an spezifischen Orten anhören sollen.

Der Hersteller preist das ReSound LiNX in punkto Soundqualität auch als eines der besten Hörgeräte auf dem Markt an. Ob das der Wahrheit entspricht, wird sich noch zeigen.

[via gizmodo.com]

mwc2014_teaser_525 Kopie

Tags :
  1. Mittlerweile muss man wirklich in jeden scheiß bluetooth + ne smartphone app integrieren..
    Reicht es nicht ein gutes Hörgerät zu haben? Nein, man muss natürlich noch Musik hören und Telefonieren können undne Smartphone App haben.. ohman.. ganz ehrlich.

    Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
      1. Wie wärs mit wie jeder normale Mensch sich ein Kopfhörer ins Ohr zu stecken?

        Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
        1. Das ist nicht dein Ernst? Sollten deiner Meinung nach Schwerhörige ständig wechseln, wenn man es auch anders lösen kann. Und telefonieren braucht man als Schwerhöriger ja auch nicht, warum auch?
          Das ist für diese Leute eine gewaltige Verbesserung. Denke mal darüber nach, und gehe nicht bloß von dir aus.

    1. Bei modernen Hörgeräten gibt es seit einer Weile optional Bluetooth und das ist, wie beim hier vorgestellten System allemal ein Gewinn und kein Blödsinn. Wenn wer ohnehin so ein Gerät tragen muss, warum dann nicht gleich die Vorteile mitnehmen. Die Idee mit dem Geotagging und entsprechend angepasster Umgebungsvariablen find ich übrigens sehr gut, auch wenn ich sowas nicht durchweg nutzen würde, aber das kann durchaus hilfreich sein.

    2. Da merkt man, dass Du keine Ahnung von Hörgeräten hast, den normalerweise braucht man für Hörgeräte einen Streamer, der das Hörgerät mit Fernseher, Telefon oder Musikanlage verbindet. Mit dem Linx braucht man das mega teuere Gerät nicht mehr, sowie man die Fernbedienung nicht mehr braucht mit der man die Einstellungen am Hörgerät machen muss. Jetzt gibt es dafür ein App… Was für Hörgeräteträger eine finanzielle Entlastung ist nach dem Hörgeräte schon nicht billig sind.

  2. was kostet so ein hörgerät?nin voll berufstätig.trage links seit 18 monaten ein ci und rechts ein hörgerät.verstehen im lärm fällt mir trotz meiner hörhilfen schwer.ist das neue gerät soviel besser?lg anna

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising