Wenn Dusche und Waschbecken sich den Wasserhahn teilen

kfqfvm9hhnu9lij84l6e

Damit diese Dusch-Waschbeckenkombination funktioniert, muss das Badezimmer ein bestimmtes Layout aufweisen. Julia Kononenkos 'Two In One' Wasserhahn ist an einen beweglichen Arm montiert, der in aufrechter Position zum Duschen herabgeschwungen als Wasserhahn über dem Waschbecken benutzt werden kann.

Woher man diese sehr extravagante Kombination bekommt, ist noch nicht bekannt. Auf jeden Fall spart die Konstruktion Platz, vor allem, wenn man nur ein kleines Bad besitzt. Selbst der nachträgliche Einbau könnte einfacher sein, weil ja nur ein Wasseranschluss benötigt wird.
klulk1n5olb32n1s85ug
Fotos via designboom

[Via Konоnenko Industrial Design, gizmodo.com]

okey66lddtniblhdy8s1

Tags :
    1. Vielleicht lässt man einfach alles auf den Boden tropfen. Dürfte mangels Spritzschutzes ja eh kein Unterschied sein… Sehr durchdachtes Design. ;-)

    1. Solche Möglichkeiten sind mir durchaus bekannt. Mein Kommentar bezog sich allerdings auf die Tatsache, dass man diese designerische Errungenschaft nur mit Abstrichen der Optik oder des Nutzfaktors gebrauchen kann. Eine Duschkabine scheidet bei dem Design aufgrund der Funktion wohl aus und ein Duschvorhang würde die (nicht Jedermanns) Optik wiederum verschandeln. Der Gebrauch ohne eins von beidem saut alles im Bad ein. Am Ende muss man doch einen Tod sterben…

  1. Die Technik existiert in der Zyankalibar schon seit Jahren, nur weniger hochwertiges Design. Ist halt was für die großen Witzbolde xD

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising