Kanada will seine Astronauten mit Computer-Shirts ins All schicken

uaqqw7jp7efmi0f3am9f

Wearables werden zwar immer alltäglicher, aber richtig durchgesetzt haben sie sich noch nicht. Klar, eine Smartwatch, die eine SMS oder eine E-Mail anzeigt ist nett, aber wie sieht es auch mit intelligenten Klamotten? Kommt alles, sagt Kanada.

Kanadas Weltraumagentur arbeitet gerade an T-Shirts mit eingebetteten Sensoren, die wichtige medizinische Daten erfassen und schnurlos weitergeben können. Sogar der Sauerstoffgehaltes des Blutes lässt sich auf diese Art und Weise testen.

Die Astronauten sollen diese T-Shirts an Bord der Internationalen Raumstation tragen und so die Daten an die Missionskontrolle funken. Die Canadian Space Agency nennt das System „Astroskin.“

Derzeit wird Astroskin in der Antarktis auf einer 45tägigen Tour getestet. Das Team läuft, fährt Ski und klettert dabei im Eis. Die Gesundheitsdaten werden per Funk an einen mitgeführten Rechner und von dort aus via Satellit an die Zentrale in Kanada gefunkt.

Vielleicht werden Astroskins auch an Leute in dünn besiedelten Gebieten im Norden von Kanada verteilt, damit die Gesundheitsüberwachung verbessert werden kann.

[Via Space.com, gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising